Anzeige

Telefon: 0049/5246963-0

www.beckhoff.de


Industrie 4.0 hält Einzug in Windkraftanlagen

Einfaches Engineering

In Husum stellt Beckhoff das TwinCat-3-Wind-Framework vor, das Basisfunktionen von der Betriebsführung und der Zustandsmaschine über die Ereignisverwaltung und die Datenbankanbindung bis zur Simulation bündelt. So sollen Hersteller in der Lage sein, Windkraftanlagen unkompliziert selbst zu programmieren.

Bild: Beckhoff Automation GmbH & Co. KGBild: Beckhoff Automation GmbH & Co. KG
Bild: Das Framework TwinCat 3 Wind versetzt Hersteller in die Lage, ihre Windenergieanlagen schnell und komfortabel selbst zu programmieren: Dafür sind alle entscheidenden Funktionen in einem Software-Paket integriert.

Bislang hatten Beckhoff-Kunden zwei Optionen, um ihre Windkraftanlagen zu programmieren: Entweder entwickelten sie eigene Programme oder sie nahmen die Applikationsunterstützung von Beckhoff in Anspruch. Mit dem Framework TwinCAT 3 Wind ist nun ein modulares Software-Paket verfügbar, das Funktionen und Tools für ein modernes und effizientes Engineering von Windenergieanlagen enthält und dem Anwender erlaubt, seine Betriebsführung einfach und schnell selbst zu entwickeln. Know-how aus über 40.000 automatisierten Windkraftanlagen und die Erfahrung aus zehn Jahren kundenspezifischer Entwicklung sind in das Framework eingeflossen: Neben den Grundfunktionen für Betriebsführung und Zustandsmaschine stehen u.a.

Beckhoff Automation GmbH & Co. KG

Dieser Artikel erschien in SPS-MAGAZIN 9 2015 - 09.09.15.
Für weitere Artikel besuchen Sie www.sps-magazin.de

Firmenportrait