Telefon: +49 2084952-0

www.turck.com


Sechskantmutter erleichtert Stecker-Handling

Bild: Hans Turck GmbH & Co. KGBild: Hans Turck GmbH & Co. KG
Die Überwurfmutter ermöglicht das einfache Verschrauben mit Werkzeug oder von Hand.

Turck optimiert die Griffkörper seiner beiden Anschlusstechnikserien TX und TE. In das Rändel der Steckverbinder ist neuerdings eine Sechskantmutter integriert. Die verbesserte Schlüsselauflagefläche erleichtert das sichere Verschrauben der Steckverbinder mit Schraubenschlüsseln. Das manuelle Festdrehen der Überwurfmutter wird zudem durch eine breitere Grifffläche mit rauer Oberfläche erleichtert. Die verbesserte Überwurfmutter wird für alle geraden und gewinkelten M8- und M12-Steckverbinder der schwarzen Leitungstypen TXL und TEL sowie alle weiteren Leitungsfarben der beiden Produktfamilien eingeführt. Die Anschluss- und Verbindungsleitungen der TXL-Familie vereinen in einer Serie unterschiedliche Anforderungen, für die bisher jeweils Spezialkabel vorgehalten werden mussten. Die Kabel sind mit abriebfestem Polyurethan (PUR) ummantelt. TXL-Leitungen sind halogen- und silikonfrei und dennoch flammwidrig, schweißfunkenbeständig, besonders schleppkettenfähig sowie resistent gegen Öle und Chemikalien. Die TXL-Reihe erfüllt sowohl die nordamerikanische cULus-Norm als auch die europäische RoHS-Richtlinie. Für preissensible Maschinen und Anlagen mit Standard-Anforderungen bietet Turck die TEL-Serie an. Die PVC-Leitungen sind beständig gegen Säuren und Laugen, ebenfalls flammwidrig und cULus- sowie RoHS-zugelassen.

Hans Turck GmbH & Co. KG

Dieser Artikel erschien in SPS-MAGAZIN 12 2015 - 17.12.15.
Für weitere Artikel besuchen Sie www.sps-magazin.de

Firmenportrait