Telefon: 0049/70215005-232

www.amk-group.com


Schnelle und präzise Positionierungen

Mehr Motion auf weniger Raum

Die Integration von mehreren Achs-Controllern in einem Gerät birgt vorteilhafte Zeit- und Raumeinsparungen bei der Installation. Auf diese Prämissen abgestimmt, wurde nun eine neue Gerätefamilie für mehrachsige Motion-Control-Anwendungen entwickelt. Hochintegriert auf engem Raum vereint der Multiachs-Controller vier Wechselrichter samt Einspeisung und Bewegungssteuerung im kompakten Gehäuse.

Bild: AMK Arnold Müller GmbH & Co. KG
Motion Apps werden einfach in den Steuerungsverbund integriert.

AMK hat den neuen Multiservo als durchdachten Baukasten aufgebaut, der in puncto Platz und Zeit spürbare Einsparpotenziale mit sich bringt. Im Vergleich zur herkömmlichen Ausrüstung mit Einzelachsreglern spart der Multiservo bis zu 60 Prozent an Platz im Schaltschrank ein. Das vierachsige Basismodul misst inklusive Einspeisung gerade einmal 130x320x230mm.

Bewegungssteuerung integriert

Eine weitere Besonderheit der Neuentwicklung besteht darin, dass die Mehrachsgeräte trotz ihrer Kompaktheit und der integrierten Versorgung eine ausgewachsene Bewegungssteuerung bieten. Weil sich die Einheiten durch eine variable Feldbusschnittstelle mit einer darüber liegenden Steuerung verbinden lassen, bietet AMK eine Motion-Control-Lösung, die unabhängig von der Marke der eingesetzten Steuerung arbeitet. Auf diese Weise können Maschinenbauer für die Bewegungsführung sämtliche Vorteile der Mehrachsgeräte nutzen, ohne von Werksvorschriften oder internationalen Gepflogenheiten bei der Auswahl des SPS-Herstellers abhängig zu sein. Für die verschiedenen Steuerungssysteme stehen alle gängigen Kommunikationsschnittstellen zur Verfügung, z.B. Ethercat, Sercos oder Varan. Die Bewegungsfunktionen hat AMK in Technologie-Apps gegossen. Hierbei deckt das Unternehmen aktuell auf Basis der IEC61131-3 Kurvenscheiben, Handling-Aufgaben, Pick&Place-Bewegungen, Querschneider sowie mehr-achskoordinierte Verbünde (Interpolation) ab. Leistungsmäßig bietet der Hersteller den Multiservo mit Achsleistungen von 1, 2 und 4kVA an. Maschinenbauer haben zudem die Möglichkeit, die Achsen durch Erweiterungen in zweier oder vierer Schritten flexibel zu erhöhen. Bei den vier Achsen des Basisgeräts ist also noch nicht Schluss. Spätestens damit wird deutlich, welche Einsatzgebiete der neue Multiachs-Controller adressiert: Motion-Control-Anwendungen in der Verpackungs- und Textilindustrie sowie das weite Feld der Handhabungstechnik. Nach Erfahrungen von Udo Huneke, Marketingleiter von AMK, lassen sich in diesen Bereichen die meisten Applikationen mit einem Verbund aus vier bis zehn Achsen abdecken - und genau darauf ist der Multiservo eingestellt. "Unser Ziel besteht darin, dem Kunden das Leben leicht zu machen, indem wir eine Lösung bereitstellen, die wenig Platz braucht und darüber hinaus mit guter Usability punktet."

AMK Arnold Müller GmbH & Co. KG

Dieser Artikel erschien in SPS-MAGAZIN 6 2016 - 03.06.16.
Für weitere Artikel besuchen Sie www.sps-magazin.de

Firmenportrait