Anzeige

Telefon:


Auslöseelektronik vereinfacht das Prüfen von Leistungsschaltern

Bild: Eaton Industries GmbHBild: Eaton Industries GmbH
Die Plattform Power Xpert Release ermöglicht die Interaktion zwischen PC und Auslöseelektronik.

Die Plattform Power Xpert Release von Eaton ermöglicht es Technikern, von einem PC aus über eine USB-Verbindung mit der Auslöseelektronik zu interagieren. Die kostenlose Software Power Xpert Protection Manager erlaubt dabei eine komfortable, selbsterklärende Bedienung. Das Unternehmen integrierte die Plattform in die offenen Leistungsschalter der Serie IZMX und bietet Anwendern somit die Möglichkeit, auf einfache Weise auf Informationen des Schaltgerätes zuzugreifen, Einstellungen vorzunehmen oder die Schutzfunktionen zu überprüfen. Die Lösung bestehend aus Hard- und Software ermöglicht es, alle vom Anwender eingestellten Schutzparameter, aber auch die Funktion der internen Wandler sowie die korrekte Verbindung zur Auslöseelektronik zu testen. Darüber hinaus lassen sich beliebige Ströme simulieren sowie die Auslösezeit mit der eingestellten Auslösekurve automatisch vergleichen. Alle Prüfergebnisse werden in einem Prüfprotokoll dokumentiert und lassen sich mit Zeitstempel versehen speichern und ausdrucken. In Zukunft wird die elektronische Auslöseeinheit die Standardplattform des Unternehmens darstellen. Die Plattform wird in alle Baureihen der Kompaktleistungsschalter sowie in die Mittelspannungs-Leistungsschalter Einzug halten und somit einen einheitlichen Standard für das Betreiben der Leistungsschalter des Unternehmens setzen. Aufgrunddessen, dass die Hardware auch Sekundärtests unterstützt, benötigen Prüfer keine unterschiedlichen Testeinrichtungen und erhalten im gleichen Zug ein fertiges Prüfdokument. Mithilfe der benutzerfreundlichen Bedienoberfläche lassen sich Fehlermeldungen, Diagnose- und Messdaten im Einstellmodus zurücksetzen. Im Testmodus hat der Bediener zudem die Möglichkeit, unterschiedliche Schutzfunktionen in den einzelnen Phasen bei frei gewählten Testströmen zu prüfen. Dabei lässt sich der Strom als Wert oder als Vielfaches der individuellen Schutzeinstellung vorgeben.

Eaton Industries GmbH

Dieser Artikel erschien in SPS-MAGAZIN 10 2016 - 07.10.16.
Für weitere Artikel besuchen Sie www.sps-magazin.de

Firmenportrait