Neuer Schweißroboter-Prototyp vorgestellt

Bild: Fanuc Deutschland GmbHBild: Fanuc Deutschland GmbH

Der Prototyp des Schweißroboters ARC Mate 100iD von Fanuc erreicht hohe Achsgeschwindigkeiten und verfügt über voll integrierte Schlauchpakete, die wie Kabel und Versorgungsleitungen innen durch den Arm und die Grundachsen geführt werden. Damit lassen sich Schäden am Roboterequipment vermeiden und Ausfallzeiten reduzieren. Der Roboter hat einen großen Arbeitsbereich und eine hohe Reichweite, auch im Backflip-Bereich. Die Traglast beträgt 12kg. Er ist sehr steif ausgelegt und eignet sich auch für präzise Schweißaufgaben. Die R-30iB-Steuerung des Roboters bietet intelligente Funktionen wie iRVision. Außerdem stehen zahlreiche Softwareoptionen zum Lichtbogenschweißen zur Verfügung, ebenso wie DCS. Das Offline-Simulations-Tool Roboguide unterstützt Anwender zudem bei der passenden Auslegung einer Schweißzelle und vereinfacht das Engineering.

FANUC Deutschland GmbH

Dieser Artikel erschien in ROBOTIK UND PRODUKTION Newsletter 02 2017 - 09.02.17.
Für weitere Artikel besuchen Sie www.robotik-produktion.de