Telefon: +49 7249 9100

www.msc-technologies.eu


Ein flexibler Box-PC für Home Automation

Voraussetzungen für den Einsatz im Home-Automation-Bereich sind u.a. eine stromsparende Prozessortechnologie und eine einfache Vernetzbarkeit aller Geräte. Die modulare Rechnerfamilie H1-A3 von MSC Technologies kommt als kompaktes Gateway in Home-Automation-Anwendungen zum Einsatz. Zur schnellen und günstigen Realisierung der IoT-Lösungen, ist der Box-PC für Wind River XT IDP 3.1 und Microsoft Azure zertifiziert.

Bild: MSC Technologies GmbHBild: MSC Technologies GmbH
(Aufmacher)

Ein zentraler Bestandteil des Managements von industriellen und öffentlichen Gebäuden ist der nachhaltige Umgang mit knappen Energieressourcen. Über eine intelligente Leittechnik lässt sich der Energiebedarf der Verbraucher erfassen, transparent darstellen und speichern.

Bild: MSC Technologies GmbHBild: MSC Technologies GmbH
Schnelle Entwicklung von IoT basierenden Systemen

Bild: MSC Technologies GmbHBild: MSC Technologies GmbH
Der modulare Gateway-Rechner H1-A3 lässt sich auf einer genormten Hutschiene im Schaltschrank oder Elektroschrank einfach montieren.

Der Verbrauch kann über ein zentrales Schalt-Panel den aktuellen Anforderungen automatisch oder manuell angepasst werden. Ein weiterer Aspekt eines energieeffizienten Gebäudebetriebes schafft das Einbeziehen von Wetterdaten. Die unterschiedlichen Maßnahmen umfassen z.B. ein vom aktuellen Temperaturtrend gesteuertes, präventives Vorheizen. Dieser Punkt ist besonders bei dem Einsatz erneuerbarer Energien wichtig, da diese Systeme relativ träge sind und lange Vorlaufzeiten benötigen. Ein intelligentes Facility-Management leistet jedoch mehr, wie z.B. flexible Beleuchtungssysteme oder die Steuerung von Multimediageräten. Hinzu kommt der Einsatz von intelligenten Zutrittskontrollsystemen und Alarmanlagen zur Gewährleistung der Sicherheit des Gebäudes. Das Ziel ist, die unterschiedlichen Funktionsabläufe nach vorgegebenen Einstellwerten automatisch zu überwachen, zu regeln und einfach zu bedienen. Dazu müssen alle Sensoren, Aktoren, Bedienelemente, Verbrauchsgeräte und andere technische Einheiten im Gebäude miteinander vernetzt sein. Immer mehr kommen in modernen Gebäudeautomatisierungssystemen industrielle Standardrechner zum Einsatz, die die kundenspezifisch entwickelten, proprietären Lösungen ablösen. Die Rechner sollen zuverlässig im 24/7-Betrieb möglichst wartungsfrei arbeiten. In vielen Anwendungen arbeiten die IPCs lüflerlos und passiv gekühlt und kommen ohne bewegliche Teile wie rotierende Massenspeicher aus. System-Monitoring, Watchdog und ein effektives Power Management sorgen für eine hohe Zuverlässigkeit. Darüber hinaus ist eine lange Lieferbarkeit des Produktes von Bedeutung, da die Installationen in der Regel mehrere Jahrzehnte überdauern.

MSC Technologies GmbH

Dieser Artikel erschien in Embedded Design 2 2017 - 07.03.17.
Für weitere Artikel besuchen Sie www.embedded-design.net

Firmenportrait