Congatec Boards & Module mit Gen 7 Intel Core-CPUs

Optane Orkan

Die neuen Intel Core Prozessoren der siebten Generation, die congatec auf Thin Mini-ITX Motherboards, COM Express Modulen und kundenspezifisch entwickelten Plattformen anbietet, bringen mit ihrer überarbeiteten 14nm Mikroarchitektur zahlreiche Verbesserungen für Embedded Systeme. Neben den üblichen Verbesserungen bei CPU, GPU und Energieeffizienz ist das extrem schnelle Intel Optane Memory die technologisch wohl interessanteste Innovation.

Bild: congatec AGBild: congatec AG
Intel Optane Memory basiert auf der der 3D Xpoint Technologie und bietet mit nur 10µs selbst gegenüber NAND-SSDs eine deutlich geringere Latenz.

Intel Optane ist eine neue, auf der 3D Xpoint Technologie basierende Speichertechnik, die Systemen mit der 7ten Generation der Intel Core Prozessoren eine ganz neue Reaktionsgeschwindigkeit verleiht. Der neue Speicher ist auf Durchsatz optimiert und sorgt für einen Performanceboost des gesamten Systems. Wird er parallel zu HDDs oder SSDs eingesetzt, booten Systeme besonders schnell, starten Anwendungen rasant und auch browserbasierte Applikationen, Videokonferenzen sowie Gaming Applikationen werden schneller. Zudem erfahren die in modernen Betriebssystemen immer wichtigeren Suchroutinen für Dateien und Dateiinhalte enorme Geschwindigkeitsvorteile und große Dateien lassen sich schneller speichern. Vorteilhaft ist Intel Optane Memory auch für Upgrades im Feld, da sich neue Software schneller installieren lässt, sodass Downtimes durch Upgrades mit Reboot verkürzt werden. Wartungszyklen lassen sich effizienter umsetzen. Zudem können Systeme damit so schnell aus dem Standby aufwachen, was besonders energieeffiziente Applikationen ermöglicht. Attraktiv ist die Optane Technologie auch für mehrere parallel laufende Prozesse, was auch für die Hyperthreading Technologie vorteilhaft ist, die die neuen Prozessoren ebenfalls unterstützen. Selbst virtualisierte Systeme können davon profitieren.

congatec AG

Dieser Artikel erschien in Embedded Design 2 2017 - 07.03.17.
Für weitere Artikel besuchen Sie www.embedded-design.net