Logikmodule mit Kommunikationsfunktionen

Bild: Siemens AGBild: Siemens AG

Siemens hat die Anwendungsmöglichkeiten der Logikmodulreihe Logo! 8 ausgeweitet. Mit dem auf -20°C vergrößerten Temperaturbereich lassen sich die Module nun auch bei Minusgraden einsetzen. Zudem wurden die Kommunikationsfunktionen um Modbus TCP/IP und die Datums- und Zeitsynchronisation über NTP ergänzt sowie die Projektier-Software Logo! Soft Comfort in der Version 8.1 mit praxisnahen Funktionen ausgestattet. Mit dem ebenfalls neuen Logo!-Access-Tool übertragen Anwender Prozesswerte zur Auswertung im laufenden Betrieb in eine Excel-Tabelle und speichern die Daten in einer Log-Datei am PC. Sie stehen dann für Auswertungen zur Verfügung. Bei Modbus TCP/IP und NTP lassen sich die Module gleichzeitig als Client und Server betreiben. Hinzugefügt wurden außerdem eine Reset-Funktion für Schieberegister, die automatische Installation aller Standardsprachen (DE, CN, EN, ES, FR und IT), Sortierfunktionen wie 'Goto Blocknummer' und ein größerer Bereich für Balkendiagramme im Meldetext. Die Software ist ablauffähig auf Windows (32 und 64 Bit) einschließlich Windows 10, Mac und Linux.

Siemens AG

Dieser Artikel erschien in 10 2017 - 21.03.17.
Für weitere Artikel besuchen Sie www.sps-magazin.de