Inventurdrohne für automatisierte Warenlager

Bild: Linde Material Handling GmbHBild: Linde Material Handling GmbH
Die Kopplung der Drohne mit einem automatisierten Hochhubwagen sichert die dauerhafte Energieversorgung und Ortung in der Halle.

Linde Material Handling hat einen Prototyp für eine Inventurdrohne entwickelt. Durch die Kopplung der Drohne mit einem automatisierten Hochhubwagen lässt sich die dauerhafte Energieversorgung und Ortung in der Halle realisieren. Die Inventurdrohne Flybox ist ca. 50cm groß und mit sechs Rotoren, einer Kamera, Barcode-scannern und einem Telemeter ausgestattet. Im Einsatz fliegt sie senkrecht vor dem Regal nach oben, macht von jedem Palettenstellplatz ein Foto und erfasst so die Barcodes der gelagerten Waren.

Linde Material Handling GmbH

Dieser Artikel erschien in ROBOTIK UND PRODUKTION 1 2017 - 18.04.17.
Für weitere Artikel besuchen Sie www.robotik-produktion.de