Komplette Lösungen aus einer Hand

Bild: Baumüller Holding GmbH & Co. KG
Baumüller präsentiert auf der Hannover Messe unter anderem Erweiterungen der High-Torque-Baureihe DST2.

Auf dem Stand von Baumüller zeigen zwei vernetzt arbeitende Handling- und Robotersysteme die Vorteile der Vernetzung. Der Palettiervorgang des Dreiachs-Handlings und das Schweißen des Roboters erfolgt in einem Prozess. Kommuniziert wird dabei über eine Euromap67-Schnittstelle. Bei beiden Systemen handelt es sich von der Steuerungssoftware bis hin zum Antrieb um Komplettlösungen von Baumüller. Die einzelnen Module können problemlos zu kompletten Maschinen und Anlagen kombiniert oder in neue bzw. bestehende Systeme integriert werden. Direkt an den Exponaten können sich die Besucher von der intuitiven Bedienung der Baumüller-Visualisierung sowie von den Vorteilen der Webfähigkeit überzeugen. Bei Bedarf kann der Anwender so bequem über Smartphone und Tablet auf die Visualisierung der Fertigungsdaten zugreifen. Vernetzung im Dienstleistungsbereich bietet Baumüller über sensorbasierte Maschinenüberwachung, die der Maschinenbauer oder Anwender mit verschiedenen Servicemodellen koppeln kann. Das Condition-Monitoring-System verbessert die Verfügbarkeit von Maschinen und reduziert Kosten für Service und Wartung. Auch diese Lösung ist am Messestand als Teil des Gesamtpaketes zu sehen. Eine Neuheit im Bereich Service ist das Predictive-Maintenance-System Baudis IoT. Es besteht im groben Überblick aus Sensoren, einer IoT-Box und einer Software mit Big-Data-Algorithmen. Die Erfassung der Daten erfolgt über dezentrale Sensoren am Antrieb. Diese erfassen den Motorzustand und können so z.B. einen Lagerschaden melden. Das System kann unabhängig vom Hersteller der Automatisierungskomponenten und der Sensorik eingesetzt und daher problemlos nachgerüstet werden. Am Beispiel einer Folienbeutelmaschine, die ebenfalls mit einem hauseigenen Komplettsystem ausgerüstet ist, zeigt der Anbieter, wie Maschinenmodule optimal für die individuelle Anwendung automatisiert und projektiert werden können. Auch die Servomotorenreihe DSH, die als Derivat der kompakten Servomotorenreihe DSC ein sehr geringes Rastmoment bietet, wird auf der Messe gezeigt. In Kombination mit der Antriebselektronik eignen sich die Motoren damit für Anwendungen, die hohe Präzision und Regelgüte erfordern. Im Motorenportfolio werden zudem Erweiterungen hinsichtlich Leistung und Drehzahl bei den Servomotoren DS2 und in der High-Torque-Baureihe DST2 vorgestellt.

Baumüller Holding GmbH & Co. KG

Dieser Artikel erschien in SPS-MAGAZIN Hannover Messe 2017 - 14.04.17.
Für weitere Artikel besuchen Sie www.sps-magazin.de