Integrierte Sicherheit in der Einspeiseeinheit

Bild: Baumüller Holding GmbH & Co. KG

Für die anreihbare Umrichtergeneration B MaXX 5000 bietet Baumüller jetzt eine Sicherheitslösung, bei der die Abschaltung der Elektromotoren nicht dezentral bei den einzelnen Motorumrichtern, sondern zentral mit einem in die Einspeiseeinheit integrierten STO-Modul erfolgt. Standardmäßig ist die Sicherheitsfunktion bei Antriebssystemen dezentral in den einzelnen Motorstromumrichtern integriert. Sind die Elektromotoren mit nur einer zentral geschalteten STO-Steuereinheit ausgestattet, verringert sich der Montage- und Verdrahtungsaufwand des Antriebssystems, was die Herstellkosten reduziert. Das Safety-Konzept erfüllt die Sicherheitsanforderungen SIL 2 gemäß IEC61508 bzw. Pld/Kat.3 gemäß ISO13849-1 und lässt sich für alle Anwendungen einsetzen, bei denen die Einspeiseeinheit und die Achseinheiten die gleichen STO-Bedingungen erfordern.

Baumüller Holding GmbH & Co. KG

Dieser Artikel erschien in 18 2017 - 16.05.17.
Für weitere Artikel besuchen Sie www.sps-magazin.de