Zugerfassung am Bahnhof mittels Ultraschallsensorik

Richtig abgefahren

Kaum ist der Zug abgefahren, wird die Information auf der Anzeigetafel über dem Bahnsteig gelöscht. Dies geschieht vollautomatisch und ohne aktives Eingreifen der Leitstelle, denn der Sensor, der die Bewegung des Zuges erfasst, ist direkt am Bahnsteig montiert und mit dem Anzeigesystem verbunden. Sein Signal wird auch für die übergeordnete Lenkung der Züge ausgewertet. Im Zugerfassungssystem von HNC kommt die Information ´Gleis frei/nicht frei´von einem Ultraschallsensor.

Bild: Pepperl+Fuchs GmbHBild: Pepperl+Fuchs GmbH
In den Zugerfassungsgeräten der ZHS-Serie von HNC sind jeweils ein Mikrowellensensor und ein Ultraschallsensor kombiniert. Letzterer wird meist direkt auf der Anzeigetafel oder unter dem Bahnsteigdach montiert.

Um die Gleise effizient zu nutzen und die Fahrgäste verlässlich informieren zu können, muss die Leitstelle genau wissen, ob ein Gleis frei oder belegt ist. HNC Controlling Networks in Mittenaar hat sich auf Geräte für die Erfassung von Zugbewegungen spezialisiert. Die Produkte des Unternehmens sind auf Bahnsteigen in mehreren europäischen Ländern sowie in Israel im Einsatz.

Pepperl+Fuchs GmbH

Dieser Artikel erschien in SPS-MAGAZIN 8 2017 - 11.08.17.
Für weitere Artikel besuchen Sie www.sps-magazin.de