Wireless Safety System mit bidirektionaler Funkstrecke

Bild: E. Dold & Söhne KG

Die Funk-Sicherheitsmodule UH 6900 der Dold Safemaster W Reihe bieten Flexibilität in Gefahrenbereichen. Das Wireless Safety System eignet sich vor allem in mobilen und ausgedehnten Anlagen, in denen eine Verdrahtung nicht möglich oder sehr aufwendig ist. Das TÜV-zertifizierte System für Sicherheitsanforderungen bis PL e/Kat. 4 bzw. SIL 3 besteht aus zwei oder mehr kompakten Funk-Sicherheitsmodulen mit jeweils 45mm Baubreite. Es zeichnet sich durch seine sicherheitsgerichtete bidirektionale Funkstrecke aus mit einer großen Reichweite von 800m auf freiem Feld sowie 250m im industriellen Umfeld. Die Sicherheitsmodule verfügen über jeweils drei zweikanalige Sicherheitseingänge und je einen Sicherheitsausgang mit drei Kontaktpfaden zur Realisierung von Sicherheitsfunktionen, wie Not-Halt, Schutztür, BWS oder Zweihand. Darüber hinaus bieten die Geräte jeweils acht Ein- und Ausgänge für anwenderspezifische Steueraufgaben. Zwei zusätzliche Status-Halbleiterausgänge sowie ein Meldeausgang für die Empfangsqualität sorgen für komfortable Diagnosemöglichkeiten. Zu den Anwendungsbereichen der Funk-Sicherheitsmodule gehören räumlich getrennte Industriemaschinen, weitläufige Montagehallen, vollautomatische Flurfördermittel, fahrerlose Transportsysteme, etc.

E. Dold & Söhne KG

Dieser Artikel erschien in SPS-MAGAZIN 8 2017 - 11.08.17.
Für weitere Artikel besuchen Sie www.sps-magazin.de