Maschinen und Anlagen mit IO Link nachrüsten

Bild: Omron Electronics GmbHBild: Omron Electronics GmbH

Omron hat sein Portfolio um Lösungen erweitert, mit denen Anwender vollständige IO-Link-Systeme in ihre Anlagen integrieren können. Zu den IO-Link-kompatiblen Sensoren gehören Einweglichtschranken, Reflexionslichtschranken und Versionen mit diffuser Reflexion sowie Farbmarkensensoren, Standardnäherungssensoren und schweißspritzerfeste Näherungssensoren. Die Geräte bieten Funktionen, wie die Überwachung der eigenen Leistung und Erstellung von Berichten sowie die Neukonfiguration mit Daten aus dem Automatisierungssystem während des Betriebs. Ergänzend gibt es zwei IO-Link-Mastermodule, die sich über schraubenlose Anschlussklemmen für vorverdrahtete Sensoren oder über Smartclick-Anschlüsse installieren lassen. Die Module eignen sich für den Einsatz mit Standard- sowie IO-Link-Sensoren. So lassen sich bereits vorhandene Maschinen und Systeme auf einfache Weise nachrüsten.

Omron Adept Technologies GmbH

Dieser Artikel erschien in 35 2017 - 12.09.17.
Für weitere Artikel besuchen Sie www.sps-magazin.de