Social Collaboration Studie: Enterprise Social Networks im Trend

Social Collaboration fördert Effizienz und Innovationskraft bei der Arbeit. Das ergab eine Studie der Technischen Universität Darmstadt und dem Beratungshaus Campana & Schott. Die Autoren haben errechnet, das Poweruser des sozialen Firmennetzwerkes bis zu 42 Prozent effizienter arbeiten als Mitarbeiter, die das Collaboration-Tool nicht nutzten.

Bild: Campana & Schott Business Services GmbHBild: Campana & Schott Business Services GmbH

Enterprise Social Networks (ESNs) steigern die Effizienz und Innovationskraft von Unternehmen, indem sie die Zusammenarbeit fördern. Gleichzeitig verändern sie grundlegende Verhaltensweisen und Einstellungen der Mitarbeiter: Sie verbessern die Innovationsorientierung und das Zusammengehörigkeitsgefühl. Dies zeigt die Deutsche Social Collaboration Studie 2017 der Technischen Universität Darmstadt und der Unternehmensberatung Campana & Schott. Gleichzeitig widerlegen die Ergebnisse, dass soziale Unternehmensnetzwerke vor allem eins tun: vom Arbeiten abhalten.

Campana & Schott Business Services GmbH

Dieser Artikel erschien in www.it-production.com 8 2017 - 01.08.17.
Für weitere Artikel besuchen Sie www.it-production.com