Intelligente Security-Kamera erkennt, wer das Haus betritt

Unbekannte Gesichter

Smart-Home-Kamera mit Gesichtserkennungstechnologie

Dank Gesichtserkennungstechnologie identifiziert eine Security-Kamera Personen und sendet deren Namen an das Smartphone des Besitzers bzw. informiert den Nutzer über unbekannte Gesichter im Haus.

Bild: Netatmo SASBild: Netatmo SAS
Die intelligente Welcome-Security-Kamera (rechts) kann dank Gesichtserkennung zwischen Familienmitgliedern und (ungebetenen) Gästen unterscheiden.

Dank neuer Entwicklungen im Smart-Home-Bereich werden immer mehr Überwachungskameras durch smarte Sicherheitskameras ersetzt. "Mit der Einführung von Welcome weiß der Verbraucher künftig, wer das Haus betritt und wann dies geschieht", so Fred Potter, CEO von Netatmo. Die Technologie zur Gesichtserkennung ist dabei eine Neuerung auf dem Smart-Home-Kamera-Markt: Die Welcome-Kamera identifiziert Personen, ordnet diesen Namen zu und meldet unbekannte Personen, die im Haus durch die Kamera aufgezeichnet werden. Die Kamera erkennt zudem Familienmitglieder und informiert z.B. Eltern, wann die Kinder von der Schule nach Hause kommen. Mithilfe einer App können Benutzer ihre Benachrichtigungen individuell personalisieren. Der Nutzer kann individuell entscheiden, bei welchem Familienmitglied Benachrichtigungen geschickt oder auch Videos aufgezeichnet werden, d.h. die Kamera nimmt nach dem Erkennen definierter Gesichter nicht länger Bilder auf. Alle Videos und Identifikationsdaten werden ausschließlich auf der Kamera und nicht in der Cloud gespeichert. Darüber hinaus erfolgt der Zugriff auf das HD-Videomaterial der Kamera über eine verschlüsselte Verbindung nach Bankenstandard. Dank einer künstlichen Intelligenz erkennt die Kamera zudem, wenn ein (Haus-)Tier vorbei läuft. Der Nutzer entscheidet dann, ob er solche (Tier-)Bewegungen zukünftig gemeldet haben möchte oder nicht. Die Kamera hat eine 1.080p Full-HD-Auflösung, extra große 2µm-Pixel und kann bei allen Lichtverhältnissen sowie im Nachtmodus Aufnahmen tätigen.

Netatmo SAS

Dieser Artikel erschien in inVISION 4 2017 - 14.09.17.
Für weitere Artikel besuchen Sie www.invision-news.de