Lineartechniklösungen für Werkzeugmaschinen

Führende Bewegung

Viele Maschinenbauer sind auf moderne, leistungsfähige Komponenten und Systeme angewiesen und müssen sich gleichzeitig in einem starken Wettbewerbsumfeld behaupten. Eine entsprechende Vereinfachung liegt dann darin, die Zahl der Bezugsquellen zu reduzieren - z.B. bei der Antriebs- oder Lineartechnik. So auch beim Werkzeugmaschinenhersteller Sigma aus Italien.

Bild: XXXBild: XXX
In den Sigma-Maschinen werden auch geschliffene Kugelgewindetriebe von Hiwin in einer kundenspezifischen Variante verbaut.

Anwender haben heute hohe Erwartungen an moderne Werkzeugmaschinen: sehr hohe Bearbeitungsgeschwindigkeit und Präzision, flexible Bearbeitungsmöglichkeiten, geringe Rüstzeiten und möglichst keine ungeplanten Stillstände. Dies erfordert aber nicht nur leistungsfähige Steuerungstechnik oder einen stabilen Maschinenrahmen, sondern insbesondere auch maßgeschneiderte Antriebstechnikkomponenten, die zuverlässig und optimal zusammenarbeiten.

Hiwin GmbH

Dieser Artikel erschien in SPS-MAGAZIN 9 2017 - 07.09.17.
Für weitere Artikel besuchen Sie www.sps-magazin.de