Digitalisierung betrifft alle Befragung des Ifo-Instituts

Bild: Ifo InstitutBild: Ifo Institut
Insgesamt gaben 51 Prozent der befragten Unternehmen an, stark bis sehr stark von der Digitalisierung betroffen zu sein. 47 Prozent sehen sich weniger stark betroffen.

Die Mehrheit (51 Prozent) gab sogar an, stark bis sehr stark betroffen zu sein. Der Einfluss der Digitalisierung nimmt mit steigender Größe der Unternehmen zu. Unterschiede gibt es auch nach Branchen: Der Anteil der Unternehmen, die die Digitalisierung stark bis sehr stark betrifft, liegt in der Industrie bei 42 Prozent, im Handel bei 55 Prozent und bei den Dienstleistern bei 56 Prozent. Befragt wurden rund 1.000 Personalleiter. Über alle Sektoren hinweg gehen 73 Prozent aller Personalleiter in den Unternehmen, die stark oder sehr stark von der Digitalisierung betroffen sind, davon aus, dass in den nächsten fünf Jahren der Personalstand wachsen wird. Bei den Dienstleistern sind es sogar 80 Prozent, in der Industrie 72 Prozent und im Handel 61 Prozent.

ifo Institut

Dieser Artikel erschien in Industrie 4.0 - 17 2017 - 07.09.17.
Für weitere Artikel besuchen Sie www.i40-magazin.de