Lernfabrik fast 'out of the box' Web-Factory an der Feintechnikschule in Villingen-Schwenningen

Bild: Feintechnikschule SchwenningenBild: Feintechnikschule Schwenningen
Ein Roboter am Portal des Bearbeitungszentrums entnimmt den Rohling vom Werkzeugträger und setzt ihn in das Spannfutter ein bzw. wendet ihn für beidseitige Bearbeitung.

Um bei jungen Menschen Begeisterung auszulösen und sie vor allem so gut wie möglich auf die neue Arbeitswelt vorzubereiten, wurde in der Feintechnikschule in VS-Schwenningen (FTS) die sogenannte Web-Factory gestartet. Die Feintechnikschule kommt aus der Tradition der Schwarzwälder Uhrenindustrie.

Bild: eintechnikschule SchwenningenBild: eintechnikschule Schwenningen
Blick auf die Anlage der Lernfabrik mit Handarbeitsplatz (im Vordergrund), Transportsystem des Werkzeugträgers und Bearbeitungszentrum mit Roboter (re). Im Hintergrund der Bildschirmaufbau für den Cyber-Classroom.

Bild: Feintechnikschule SchwenningenBild: Feintechnikschule Schwenningen
Das Werkstück wird im Bearbeitungszentrum durch Drehen, Fräsen und Gravieren mehrseitig bearbeitet.

Insgesamt 650 Schüler werden dort ausgebildet.

Gewatec GmbH & Co. KG

Dieser Artikel erschien in Industrie 4.0 - 17 2017 - 07.09.17.
Für weitere Artikel besuchen Sie www.i40-magazin.de