Neue Allianz für Industrie 4.0 Maschinenbauer und IT tun sich zusammen

Bild: Carl Zeiss AGBild: Carl Zeiss AG
Neue Allianz für Industrie 4.0: Christian Thönes, Vorstandsvorsitzender der DMG Mori AG, Ralf W. Dieter, Vorstandsvorsitzender der Dürr AG, Karl-Heinz Streibich, Vorstandsvorsitzender der Software AG und Thomas Spitzenpfeil, Vorstand (CFO/CIO) der Carl Ze

Mit dem Joint Venture Adamos (Adaptive Manufacturing Open Solutions) gründen DMG Mori, Dürr, Software AG und Zeiss sowie ASM PT eine strategische Allianz für die Zukunftsthemen Industrie 4.0 und Industrial Internet of Things (IIoT). Die Plattform soll als globaler Branchenstandard etabliert und zusätzlich weitere Maschinenbauer als Partner gewonnen werden. Das Projekt soll speziell auf die Bedürfnisse des Maschinen- und Anlagenbaus sowie seiner Kunden zugeschnitten sein: Die offene IIoT-Plattform ist herstellerneutral und verbindet moderne IT-Technologie und Branchenwissen. Sie soll Maschinenbauer in die Lage versetzen, ihren Kunden mit geringem Aufwand erprobte Lösungen für die digital vernetzte Produktion anzubieten. Davon profitieren Maschinenbauunternehmen sowie deren Lieferanten und Kunden, denen Adamos als Plattformdienstleister Zugang zu Softwarelösungen bei voller Datenautonomie bietet. Die Plattform soll weltweit ab dem 1. Oktober 2017 verfügbar sein. mst/Carl Zeiss AG

Carl Zeiss AG

Dieser Artikel erschien in Industrie 4.0 - 17 2017 - 07.09.17.
Für weitere Artikel besuchen Sie www.i40-magazin.de