Mehr Engagement in der Ausbildung

Bild: U.I. Lapp GmbHBild: U.I. Lapp GmbH

Mit Beginn des neuen Ausbildungsjahres 2017/2018 ermöglicht die Stuttgarter Lapp-Gruppe 23 jungen Frauen und Männern den Start ins Berufsleben, drei mehr als im Vorjahr. "Als Familienunternehmen nehmen wir unsere gesellschaftliche Verantwortung besonders ernst. Wir wollen jungen Menschen gute Zukunftsperspektiven bieten. Eine qualifizierte Ausbildung ist der Grundstock dafür", erklärt Matthias Lapp, CEO bei U.I. Lapp. Unter den 23 Auszubildenden sind in diesem Jahr sechs Flüchtlinge aus Afghanistan, Eritrea, dem Kosovo und Somalia.

U.I. Lapp GmbH

Dieser Artikel erschien in SCHALTSCHRANKBAU Newsletter 18 2017 - 13.09.17.
Für weitere Artikel besuchen Sie www.schaltschrankbau-magazin.de