Hätten Sie gewusst...

Bild: ©kirahoffmann/pixabay.de

..., wie sich Pfeilgiftfrösche vor ihrem eigenen Gift schützen? Die Tiere gehören zu den giftigsten der Welt: Ein Exemplar kann bis zu zehn Menschen töten. Die tödliche Wirkung entsteht dadurch, dass sich das Toxin im Inneren von geöffneten Kanälen in den Muskelzellen festsetzt und verhindert, dass sie sich wieder schließen. So strömen Natriumionen unkontrolliert in die Zellen, was die Muskeln dauerhaft anregt und zu Krämpfen führt. Beim Frosch selbst setzt sich das Gift aber nicht in den Kanälen fest. Forscher haben herausgefunden, dass dafür eine veränderte Aminosäurensequenz verantwortlich ist. Diese legt den Aufbau des Natriumkanals fest und bestimmt, welche Substanzen an den Kanal binden können.

TeDo Verlag GmbH

Dieser Artikel erschien in Automation Newsletter 36 2017 - 14.09.17.
Für weitere Artikel besuchen Sie www.sps-magazin.de