Kameras mit Rolling-Shutter-Sensoren

Bild: IDS Imaging Development Systems GmbHBild: IDS Imaging Development Systems GmbH

Heutige Rolling-Shutter-CMOS-Sensoren sind um das Vielfache schneller als Sensoren der ersten Generation. Richtig eingesetzt sind sie daher eine kostengünstige Alternative zu Global-Shutter-Sensoren. Sie eignen sich besonders für Anwendungen mit bewegten Objekten, z.B. in der Verkehrsüberwachung zur Nummernschilderkennung, in der Qualitätssicherung zur Positionierung von Proben oder in der Lebensmittelindustrie zur Sortierung von Obst oder Gemüse. Sonys Sensoren IMX178 und IMX290 der Starvis-Serie enthalten darüber hinaus eine Reihe weiterer Leistungsdaten und Funktionen und kommen deshalb in Kameras von IDS zum Einsatz.

IDS Imaging Development Systems GmbH

Dieser Artikel erschien in 36 2017 - 19.09.17.
Für weitere Artikel besuchen Sie www.sps-magazin.de