Schutz für Heim und Sicherheitsbereiche

Bild: Sorex Wireless Solutions GmbHBild: Sorex Wireless Solutions GmbH

Eltern mit Kindern, aber auch Unternehmen mit

Sicherheitsbereichen sind die Zielgruppen für den neuen Sorex-Flex-Fingerprintzylinder: Er entriegelt verschlossene Türen, aber nur für den, der auch hinein darf. Der neue Zylinder speichert bis zu 999 Fingerabdrücke. Alternativ erkennt er auch bis zu zehn Funkfernbedienungen. Sein Einbau dauert nur wenige Minuten. Der batteriebetriebene Zylinder mit Drehknauf ersetzt den üblichen Tür-Zylinder und dessen Schlüssel. Das hat Vorteile: Der Drehknauf ist handlicher und robuster, selbst Kinder können ihn leicht bedienen. Und wer ein Gebäude oder einen geschützten Bereich betreten möchte, autorisiert sich einfach mit seinem Finger: Um eine Tür zu öffnen, muss lediglich ein vorher eingelesener Finger auf dem Fingerprint-Sensor platziert werden. Ist das Linienmuster des Fingers bekannt, schiebt der Zylinder einen Stift in seine Schließmechanik, die nun bedient werden kann. So lassen sich Türen einfach und trotzdem sicher öffnen und verschließen. Wer die Hände voll hat oder nur sporadisch einen geschützten Bereich betreten muss, kann den Sorex Flex auch mit einer Funkfernbedienung aktivieren. So sind auch Heizungsanlagen, Maschinenräume von Aufzügen oder Server-Räume gesichert und trotzdem erhalten Dienstleister und Servicekräfte bei Bedarf verlässlich Zutritt. Der Fingerprintzylinder erfüllt die Schutzklasse IP44 und ist damit für Installationen im Außenbereich geeignet.

Sorex Wireless Solutions GmbH

Dieser Artikel erschien in 17 2017 - 20.09.17.
Für weitere Artikel besuchen Sie www.gebaeudedigital.de