Startschuss für bundesweite Notruf-App Notrufe direkt auf das Smartphone

Bild: ©GDJ/pixabay.com
Die Entwicklung einer Notruf-App sei ein wichtiger Schritt zu mehr Sicherheit und Digitalsierung, so die Bundeswirtschaftsministerin Zypries.

Von der App direkt zu Polizei, Notdienst oder Feuerwehr

Der direkte Kontakt zwischen Notrufendem und Leitstelle ist ein zentrales Qualitätsmerkmal des deutschen Notrufsystems. Denn jeder Zwischenschritt kostet Zeit. Das Ziel der Förderung ist daher eine App, die den Notruf direkt vom Smartphone in die örtlich zuständige Leitstelle von Polizei und Feuerwehr sendet. Die Kommunikation mit der Leitstelle erfolgt anhand eines textbasierten Chatsystems. So kann z.B. auch dann schnell und unauffällig Hilfe organisiert werden, wenn man mit einem Sprachanruf unerwünschte Aufmerksamkeit erregen und sich selbst in Gefahr bringen würde. Die App soll für alle gängigen Smartphone-Plattformen verfügbar und in jeder Leitstelle Deutschlands einsetzbar sein. Das BMWi entwickelt und erprobt die Notruf-App gemeinsam mit den betroffenen Ressorts, den Ländern, Vertretern der kommunalen Spitzenverbände und anderen betroffenen Organisationen. nwe/BMWi

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

Dieser Artikel erschien in Industrie 4.0 - 19 2017 - 05.10.17.
Für weitere Artikel besuchen Sie www.i40-magazin.de