Anzeige

Telefon: 0049/5246963-0

www.beckhoff.de


Durchgängige Vision-Integration in die Steuerungswelt

Komplett synchronisiert

Der Stellenwert, den die Bildverarbeitung in der Automatisierung haben kann, wurde von vielen Anwendern bisher nicht in vollem Umfang geschätzt. Zu oft war ein Systemintegrator oder Ingenieurbüro notwendig, um die Vision in die jeweiligen Anwendungen zu integrieren. Um dies zukünftig deutlich zu vereinfachen, hat Beckhoff jetzt mit TwinCAT die Steuerungstechnik und Bildverarbeitung in einem Engineering-Tool und einer Runtime vereint. Umgesetzt ist dies mit TwinCAT Vision als integraler Bestandteil von TwinCAT.

Bild: Beckhoff Automation GmbH & Co. KGBild: Beckhoff Automation GmbH & Co. KG
TwinCAT Vision ist integraler Bestandteil von TwinCAT.

Bildverarbeitung kann in der Produktion sinnvoll zur Steigerung der Qualität von Produkten oder für Track-and-Trace-Anforderungen genutzt werden. Dadurch wird Vision für die Maschinenbauer immer mehr zu einem Schlüsselthema, d.

Bild: Beckhoff Automation GmbH & Co. KGBild: Beckhoff Automation GmbH & Co. KG
"Der SPS-Programmierer wird zukünftig Bildverarbeitung als Teil seiner Applikation sehen und lösen, direkt integriert in der SPS." - Jose Papenfort, Beckhoff Automation

Bild: Beckhoff Automation GmbH & Co. KGBild: Beckhoff Automation GmbH & Co. KG

h. der Maschinenbauer sollte zunehmend über eigenes Bildverarbeitungswissen verfügen. Dies unterstützt TwinCAT Vision optimal, sodass Bildverarbeitungsapplikationen nicht länger durch externe Dienstleister entwickelt werden müssen. Gleichzeitig wird die Bildverarbeitung durch fallende Preise für Kameras und Komponenten immer günstiger. So ist es nicht überraschend, dass sich Beckhoff mit der Integration von Vision in die Steuerungswelt befasst. "Beckhoff beschäftigt sich schon länger mit Vision. Wir wollen das ganz tief verstehen, um die bestmöglichen Produkte für unsere Kunden anbieten zu können.", bestätigt Josef Papenfort, Produktmanager TwinCAT bei Beckhoff Automation: "Mit TwinCAT Vision haben wir jetzt die Bildverarbeitung komplett in unser Engineering integriert. Man kann nahezu beliebige GigE-Vision-Kameras im TwinCAT Engineering konfigurieren." Die Konfiguration erfolgt dabei entsprechend dem GenICam-Standard, welcher u. a. eine vereinheitlichte Beschreibung der Eigenschaften einer Kamera definiert. Auch die Kamerakalibrierung findet direkt in der Engineeringumgebung statt - alternativ kann die Kalibrierung auch im laufenden Prozess in der Runtime erfolgen. Neben der Konfiguration der Kamera muss natürlich auch die Bildverarbeitungslogik programmiert werden. Das findet bei TwinCAT Vision nicht in einem speziellen Tool und in einer speziellen Programmiersprache statt. Bei Beckhoff erfolgt die Vision-Programmierung komplett in der SPS und mit SPS-Programmiersprachen. "Der SPS-Programmierer wird zukünftig Bildverarbeitung als Teil seiner Applikation sehen und lösen - direkt integriert in der SPS", beschreibt Papenfort die Innovation hinter TwinCAT Vision.

Beckhoff Automation GmbH & Co. KG

Dieser Artikel erschien in SPS-MAGAZIN 11 2017 - 30.10.17.
Für weitere Artikel besuchen Sie www.sps-magazin.de

Firmenportrait