Kompakte Systemlösung für geregelte Schweißkappenkühlung

Bild: Bürkert GmbH & Co. KG

Bürkert hat eine kompakte, anschlussfertige Systemlösung entwickelt, die für eine flexible, bedarfsgerechte Regelung der Kühlwassermenge sorgt. Das kompakte System besteht aus Pneumatik- und Kühlmitteleinheit sowie einem Prozessregler. Durch die direkte Anbindung des sensiblen Durchflusssensors und des Prozessreglers an die übergeordnete Robotersteuerung oder SPS lässt sich der Kühlwasserdurchfluss regeln und an den tatsächlichen Bedarf anpassen. Dadurch werden Schweißkappen von Anfang an ausreichend gekühlt und ein Kappenkleben verhindert. Außerdem gleicht das System die Wasserwiderstände unterschiedlicher Kühlungsleitungen durch die Regelung aus. Die Kühlmittelmenge ist so reproduzierbar, Fehler lassen sich schnell erkennen. Da alle Komponenten des Systems in einem Funktionsblock integriert sind, ist keine Verrohrung notwendig. Es lässt sich dadurch prozessnah anbringen, z.B. direkt am Roboterfuß neben der Versorgungseinheit.

Bürkert Fluid Control Systems

Dieser Artikel erschien in ROBOTIK UND PRODUKTION Newsletter 21 2017 - 02.11.17.
Für weitere Artikel besuchen Sie www.robotik-produktion.de