Anzeige

Schnelle Gateway-Plattform für Ethernet/IP

Bild: Bihl+Wiedemann GmbHBild: Bihl+Wiedemann GmbH

Ein Messe-Highlight von Bihl+Wiedemann auf der SPS IPC Drives 2017 sind neue Gateways, die sich durch eine verbesserte Zykluszeit über Ethernet auszeichnen. Das RPI (Requested Packet Interval) kann auch bei maximaler Datenübertragung auf 1ms gesetzt werden. Die AS-i3.0-Ethernet/IP+ModbusTCP-Gateways verfügen über einen integrierten Safety Monitor und Safe Link. Sie sind erhältlich in den folgenden Varianten: Singlemaster (BWU3542), Doppelmaster mit einem Netzteil pro AS-i-Kreis (BWU3544) sowie Doppelmaster mit einem Netzteil für zwei AS-i-Kreise (BWU3543). Die neuen Geräte mit integriertem Switch verfügen weiterhin über sechs schnelle elektronische sichere Ausgänge, eine Chipkarte zur Speicherung der Konfigurationsdaten sowie ein variabel konfigurierbares Assembly Object. Es gibt drei zweikanalige sichere Eingänge im Gerät, erweiterbar um bis zu 31 zweikanalige sichere Eingänge (Singlemaster) bzw. bis zu 62 zweikanalige sichere Eingänge (Doppelmaster). Die neuen Gateways sind zugelassen für Applikationen bis SIL3 bzw. PLe.

Bihl+Wiedemann GmbH

Dieser Artikel erschien in SPS-MAGAZIN SPS-Special 2017 - 14.11.17.
Für weitere Artikel besuchen Sie www.sps-magazin.de