Anzeige

Der digitale Zwilling im Schaltschrank

Bild: machineering GmbH & Co. KGBild: machineering GmbH & Co. KG

Bild: machineering GmbH & Co. KGBild: machineering GmbH & Co. KG
Der hardwarebasierte digitale Zwilling ermöglicht Unternehmen, die Maschinendaten inhouse zu hosten.

Machineering hat auf der SPS IPC Drives den Machineering Digital Twin präsentiert. Der hardwarebasierte digitale Zwilling ermöglicht Unternehmen, die Maschinendaten inhouse zu hosten, zu verwalten, zu bearbeiten und zu nutzen.

Bild: machineering GmbH & Co. KGBild: machineering GmbH & Co. KG

Die über den digitalen Zwilling generierten Simulationen werden mit dem industrialPhysics Interface realisiert. Mit der realen Inbetriebnahme einer Maschine läuft der digitale Zwilling in Echtzeit parallel zur realen Maschine. Schon während des Entwicklungsprozesses werden alle vorhandenen Daten verarbeitet. Auch eine 'Failure Documentation' steht den Anwendern zur Verfügung. Auch Kollisionsberechnungen sind möglich.

machineering GmbH & Co. KG

Dieser Artikel erschien in Dezember+Januar 2017 - 13.12.17.
Für weitere Artikel besuchen Sie www.it-production.com