Anzeige

Einfach, günstig und schmierfrei zu effizienten Prozessen

Baukasten für die Low-Cost-Robotik

Greifen, drehen, schwenken, ablegen und wieder in die Ausgangsposition zurückführen - gerade bei einfachen Pick&Place-Aufgaben über lange Zeiträume hinweg, eignet sich eine kostengünstige Automatisierung. Solche Lösungen empfehlen sich auch für kleine und mittelständische Unternehmen, die sich im zunehmenden Wettbewerbsdruck behaupten müssen. Doch wie lässt sich der Einstieg in die Welt der Automatisierung einfach bewerkstelligen? Genau das zeigt Igus mit dem Roboter-Gelenkbaukasten Robolink.

Bild: igus GmbHBild: igus GmbH
Ein Robolink-Gelenkroboter und ein Igus-Portalroboter montieren im Zusammenspiel Energieketten in der hauseigenen Fabrik in Köln.

Igus hat sich mit dem Robolink-Programm das Ziel gesetzt, günstige Komponenten aus schmier- und wartungsfreien Kunststoffen anzubieten. Mit dem modularen Baukastenprinzip kann der Anwender schnell eine einfache Automatisierungslösung realisieren. Dabei hat er die Möglichkeit Systeme individuell zusammenzustellen - entweder mit Einzelkomponenten wie Getrieben im Selbstbau oder mit komplett vormontierten Gelenkarmen, die aufgrund von Leichtbauweise und Größe sehr flexibel sind. Aufgrund der modularen Kombination erhält der Kunde ein System, das für vielfältige Robotikaufgaben eingesetzt werden kann. Der große Vorteil von Robolink besteht also darin, dass sich wiederholende und zeitraubende Aufgaben einfach automatisieren lassen, die bislang manuell erledigt werden. Das Ganze unkompliziert und für einen Bruchteil der Kosten, die, mit klassischen Industrierobotern erforderlich wären. So können Unternehmen ihre Ressourcen sehr effizient einsetzen.

igus GmbH

Dieser Artikel erschien in ROBOTIK UND PRODUKTION 1 2018 - 01.03.18.
Für weitere Artikel besuchen Sie www.robotik-produktion.de