Anzeige

Schnittstellen für Industrie 4.0

Bild: B&R Industrie-Elektronik GmbHBild: B&R Industrie-Elektronik GmbH

Die Kunststoffindustrie ist einem einheitlichen Kommunikationsstandard zwischen Extrusionslinien und MES-Systemen wieder einen Schritt nähergekommen. Im Zuge eines Treffens beim österreichischen Automatisierungsspezialisten B&R hat die Arbeitsgruppe Euromap 84 weitere Definitionen getroffen, wie auf der Basis des offenen Standards OPC UA Extrusionslinien und MES-Systeme miteinander kommunizieren werden. Standardisierte Schnittstellen sind eine Grundvoraussetzung für die Vernetzung von Maschinen und Anlagen. Im nächsten Jahr wollen die Euromap-Arbeitsgruppen eine große Zahl an Schnittstellen präsentieren. Die K 2019 ist dabei ein wichtiger Meilenstein für die Präsentation von ersten Arbeitsergebnissen. Aktuell wird beim europäischen Dachverband Euromap unter der Leitung des VDMA an mehreren Schnittstellen gearbeitet. Darüber hinaus arbeitet der VDMA unter der Leitung der Plattform Industrie 4.0 an der Entwicklung von allgemeinen Definitionen für Kommunikationsschnittstellen, die für den gesamten Maschinenbau gelten sollen.

mst/B&R Industrial Automation GmbH

B&R Industrie-Elektronik GmbH

Dieser Artikel erschien in Industrie 4.0 Magazin (I40) 06 2018 - 22.03.18.
Für weitere Artikel besuchen Sie www.i40-magazin.de