Anzeige

Servos mit offenen Netzwerkanbindungen

Bild: Mitsubishi Electric Europe B.V., Getty ImagesBild: Mitsubishi Electric Europe B.V., Getty Images
Mit ihrer offenen Netzwerkanbindung stellt die Verstärkerserie MELSERVO MR-J4 eine weltweit einsatzfähige und leistungsstarke Antriebslösung dar, die sich mühelos für CC-Link IE Field, Profinet, EtherCAT und Ethernet/IP einrichten lässt.

Die Funktion Servo Open Network ermöglicht es, die wechselnden internationalen Leistungsanforderungen moderner High-End-Maschinen im Bereich Motion Control mit nur einer Lösung zu bedienen. Mit diesem Feature verfügen die kompakten MR-J4-Servoverstärker über Schnittstellen zu den weltweit relevanten Motion-Systemen (z.B. über CC-Link IE Field, Profinet, Ethercat oder Ethernet/IP) und erleichtert Maschinenbauern den Zugang zum globalen Markt. Indem Maschinenbauer ihr favorisiertes Protokoll wählen können, ist es egal, ob sie Kunden im Profinet-geprägten Europa oder in Asien beliefern, wo überwiegend CC-Link IE eingesetzt wird. Für jedes der Protokolle gibt es einen Quick Start Guide und Beispielprojekte bzw. Funktionsbausteine zur unkomplizierten Inbetriebnahme. Sie können direkt genutzt oder erweitert werden. Ein grafisches Software-Tool startet Funktionen wie die erweiterte Vibrationsunterdrückung oder das Echtzeit-Autotuning. Es erfasst automatisch die passenden Parameterwerte für den Maschinenbetrieb und schlägt sie dem Benutzer vor. Auch die übrigen Merkmale der Serie können sich sehen lassen: Sie bieten ein breites Leistungsspektrum von 0,05 bis 22kW und werden durch eine große Auswahl verschiedener Motoren unterstützt. Dabei sind sie extrem kompakt und kommen laut Hersteller mit halb so viel Platz aus wie vergleichbare Produkte.

Mitsubishi Electric Europe B.V.

Dieser Artikel erschien in SPS-MAGAZIN 6 2018 - 12.06.18.
Für weitere Artikel besuchen Sie www.sps-magazin.de