Anzeige

Telefon: +49 22176006-0

www.comau.com


Steuerung robotergestützter Bearbeitungsaufgaben

Die Kinematik in der CNC

Durch die Zusammenarbeit von Comau und Siemens ist jetzt eine vollständige Integration von Gelenkarmrobotern in die Maschinensteuerung möglich. Durch die Steuerung des Roboters über die CNC lassen sich laut Anbieter Produktivität, Flexibilität, Dynamik und Genauigkeit steigern.

Bild: Siemens AGBild: Siemens AG
Mit der von Siemens und Comau vorgestellten Lösung lassen sich Roboterkinematiken vollständig in eine CNC integrieren.

Alle Aufgaben in der CNC

Der Unterschied zwischen vorherigen Lösungen besteht darin, dass bisher die Maschinensteuerung mit der Robotersteuerung kommunizieren musste. Das hat sich nun dahingehend geändert, dass die CNC auch alle Aufgaben übernimmt, die bisher der dezidierten Robotersteuerung zukamen. Abgesehen davon sind in Sinumerik Run MyRobot / DirectControl sämtliche Funktionen der bisherigen Run-MyRobot-Varianten enthalten. In der Folge ermöglicht die Lösung, den Roboter nicht nur dynamischer einzusetzen, sondern auch straffer zu führen. Das verbessert die Befähigung zur hauptzeitparallelen Bearbeitung.

Comau Deutschland GmbH

Dieser Artikel erschien in ROBOTIK UND PRODUKTION 4 2018 - 17.09.18.
Für weitere Artikel besuchen Sie www.robotik-produktion.de

Firmenportrait