Anzeige

Telefon: 0049/5246963-0

www.beckhoff.de


TwinSAFE: Die neue Generation von Sicherheitssteuerungen

Modularität und Skalierbarkeit auf allen Ebenen

Mit der Vorstellung der neuen Generation von Sicherheitssteuerungen setzt Beckhoff das Konzept der Modularität innerhalb des TwinSAFE-Systems konsequent fort. Damit leiten die Automatisierungsexperten eine neue Ära in der Sicherheitstechnik ein. Dazu zählt eine erweiterte Funktionalität zur feingranularen sowie flexiblen Modularisierung und Skalierung auf der Ebene eines Sicherheitsprojekts, was die optimale Anpassung an die jeweiligen Systemanforderungen ermöglicht. Zudem können alle neuen I/O-Module kundenspezifische Sicherheitsprojekte inklusive Kommunikation mit mehreren Kommunikationsteilnehmern direkt ausführen. Die Steuerung der gesamten Sicherheitsapplikation kann dadurch auf mehrere Teilnehmer verteilt werden.

Bild: Beckhoff Automation GmbH & Co. KGBild: Beckhoff Automation GmbH & Co. KG

In der Automatisierungstechnik ist über alle Bereiche hinweg ein stetiger Anstieg der Anforderungen an Systeme bezüglich Modularisierung, Skalierbarkeit, Offenheit und Adaptierbarkeit zu verzeichnen. Dies gilt entsprechend auch für den Bereich der Sicherheitstechnik, sodass auch hier Lösungen von einer kleinen Sondermaschine bis hin zur komplexen Großserienmaschine gefordert werden.

Bild: Beckhoff Automation GmbH & Co. KGBild: Beckhoff Automation GmbH & Co. KG

Bild: Beckhoff Automation GmbH & Co. KGBild: Beckhoff Automation GmbH & Co. KG

Der Schritt zur nächsten sicherheitsgerichteten Steuerungsgeneration bei Beckhoff mit der Einführung der EL6910 und deren Ableitungen adressiert genau diese Aspekte.

Mit den neuen Sicherheitssteuerungen lässt sich das TwinSAFE-System noch spezifischer an die individuellen Anforderungen eines Maschinenkonzepts anpassen: von der kostengünstigen Stand-alone-Lösung mit lokalen Ein- und Ausgängen über eine zentrale Sicherheitssteuerung mit verteilten I/O-Modulen bis hin zu einem hoch komplexen Netzwerkverbund mit verteilter Sicherheitsapplikation. Das heterogene Komponentenspektrum deckt dabei verschiedenste Formfaktoren, Schutzklassen und Anschlusstechniken ab, sodass auch hier eine spezifische Anpassung möglich ist.

Neben der weiter gesteigerten Performanz der Sicherheitssteuerung wurde die Menge der verarbeitbaren Datentypen um Analogwerte erweitert. Damit stehen neben den bereits bekannten vorzertifizierten Funktionsblöcken zur Verarbeitung Boolescher Signale nun auch Funktionsblöcke für die Analogwertverarbeitung zur Verfügung. Das Spektrum reicht hierbei von grundlegenden arithmetischen Operationen (Addition, Multiplikation usw.) bis hin zu komplexen Funktionsbausteinen zur sicheren Überwachung von Pressen. Hinsichtlich der Entwicklungsumgebung besteht ebenfalls Wahlfreiheit: Die Implementierung der Sicherheitsapplikation kann sowohl innerhalb der Entwicklungsumgebung TwinCAT 3 per Drag&Drop im freigrafischen Editor oder mit dem Safety-Editor von Codesys erfolgen.

Beckhoff Automation GmbH & Co. KG

Dieser Artikel erschien in SPS-MAGAZIN 11 2018 - 29.10.18.
Für weitere Artikel besuchen Sie www.sps-magazin.de

Firmenportrait