Anzeige

Optimales Licht

Lasermodule bei der Herstellung von Dünnschicht-Solarmodulen

Die Manz AG zählt zu den Pionieren im Photovoltaik-Maschinenbau. Bei der Realisierung des bislang größten Auftrags in der Firmengeschichte spielen Lasermodule eine entscheidende Rolle in der Qualitätssicherung und ermöglichen die Produktion von Solarmodulen mit hohem Wirkungsgrad.

Bild: Z-Laser Optoelektronik GmbHBild: Z-Laser Optoelektronik GmbH

"Wir sind absolut davon überzeugt, dass der CIGS Dünnschicht-Solartechnologie in der Photovoltaik die Zukunft gehört", betont Bernd Sattler, Abteilungsleiter Bildverarbeitung der Manz AG in Reutlingen.

Bild: Z-Laser Optoelektronik GmbHBild: Z-Laser Optoelektronik GmbH

Die Manz AG ist mit der CIGSfab der weltweit einzige Anbieter einer schlüsselfertigen, vollintegrierten Produktionslinie für die Herstellung von CIGS Dünnschicht-Solarmodulen. Für dieses Produkt hat das Unternehmen im Januar 2017 den mit einem Volumen von 263 Millionen Euro größten Auftrag der Firmengeschichte gewonnen. Ein Gemeinschaftsunternehmen der chinesischen Shanghai Electric Group und der Shenhua Group bestellte eine CIGSfab mit einer Kapazität von 306MW sowie eine CIGSlab (eine Forschungslinie) mit einer Kapazität von 44MW. Beide Fabriken sollen im Sommer 2019 mit der Produktion starten.

Z-Laser Optoelektronik GmbH

Dieser Artikel erscheint in inVISION 1 2019 - 20.03.19.
Für weitere Artikel besuchen Sie www.invision-news.de