Anzeige

Adleraugen

Industrie-PC mit KI-gestützter Selbstüberwachung

Die lüfterlosen Eagle-Eyes- Box-PCs bieten KI-gestützte Überwachung und Predictive Maintenance mithilfe des EKit-Softwarepakets.

Bild: EFCO Electronics GmbHBild: EFCO Electronics GmbH
Die auf KI-Algorithmen beruhende EKit-Lösung der Eagle Eyes IPCs besteht aus einem Software-System, das Daten aus dem jeweiligen Gerät sammelt und das Systemverhalten dynamisch und in Echtzeit überwacht und analysiert.

Die auf KI-Algorithmen beruhende intelligente EKit-Lösung besteht aus einem Software-System, das Daten aus dem jeweiligen Gerät sammelt und das Systemverhalten dynamisch und in Echtzeit überwacht und analysiert. Das Dynamic Digital Module (DDM), als zentrales Feature, zeigt dynamisch Systeminformationen wie CPU-Temperatur, Stromverbrauch, Spannung der RTC-Batterie, DC-Spannung, Zustand der Hardware und PoE-Status sowie vom Anwender individuell konfigurierbare Informationen an. So wird sicher gestellt, dass sich das System stets in einem stabilen Zustand befindet und warnt frühzeitig, wenn eine proaktive Fehlerbehebung erforderlich ist. "Zwar ist die Leistungsfähigkeit der PCs in den letzten Jahren deutlich gewachsen, jedoch stellt die Bildverarbeitung extrem hohe Anforderungen an die Performance der Computer und ihre Betriebssysteme", betont Mike Chao, President von EFCO. Die ersten vier Produkte der Eagle-Eyes-Familie sind AIH (ausgestattet mit der Intel-Core-S-Serie der 6. bzw. 7. Generation und Intel Xeon E3) für High-End-Anwendungen, AIM (ausgestattet mit der Intel-Core-U-Serie der 6. bzw. 7. Generation) für den Einsatz in der mittleren Kategorie, AIE (ausgestattet mit Intel Atom, Celeron und Pentium) für Einsteiger-Lösungen sowie AIHD für High-End-Applikationen mit DIN-Hutschienenmontage. Das Hardwaredesign ist so optimiert, dass Anwender keine zusätzlichen Erweiterungskarten für isolierte DIO- oder PoE-Funktionen erwerben oder eine Lösung für Ignition-Control entwickeln müssen. Es stehen sechs verschiedene I/O-Modul-Optionen (IOM) zur Auswahl, die ohne Mehraufwand und zusätzliche Kosten genutzt werden können. Der Eagle-Eyes-AIH bietet Platz für bis zu 2 IOM-Karten bzw. eine 2,5-Zoll-Festplatte.

EFCO Electronics GmbH

Dieser Artikel erscheint in inVISION 2 2019 - 25.04.19.
Für weitere Artikel besuchen Sie www.invision-news.de