Anzeige

Telefon: +49 711997996-45

www.maxxvision.com


FPD-Inspektion

31MP-CXP-Kamera mit integriertem FPGA und IMX342-Sensor

Die MV-CH310-10XM ist mit dem Sony Pregius IMX342 Global Shutter CMOS-Sensor sowie ISP-Funktionen in das integrierte FPGA ausgestattet, die eine On-Board-Korrektur ermöglichen.

Bild: MaxxVision GmbHBild: MaxxVision GmbH
Hikvision integriert in die Kamera seine Erfahrung in Bildalgorithmik und bindet ISP-Funktionen in das integrierte FPGA ein, welche die Bildleistung, die On-Board-Korrektur, sowie das Wärmeableitungsdesign und die Steuerung des Stromverbrauchs optimier

Der Kamera hat eine Auflösung von 6.464x4.852 Pixel mit einer Pixelgröße von 3,45um. Bei einer Framerate von ca. 17,9fps und voller Auflösung gewährleistet sie eine hohe Bildqualität und zuverlässige Bildübertragung dank CoaXPress. Neben einem großen Dynamikbereich, einer hohen Quantenausbeute und geringem Bildrauschen bietet der Pregius Sensor eine verbesserte Pixelempfindlichkeit und Bildqualität bei Aufnahmen in schwachem Licht. Mit CoaXPress können Anwender die Kamera auch in High-Speed-Applikationen einsetzen. Die Kamera ist dabei in der Lage, in Superzeitlupe hoch auflösende Details Bild für Bild zu erfassen und so minimalste Abweichungen auch in latenzfreien Echtzeitanwendungen zu erkennen. Darüber hinaus integriert Hikvision seine Erfahrung in Bildalgorithmik in die Kamera und bindet ISP-Funktionen in das integrierte FPGA ein, welche die Bildleistung, die On-Board-Korrektur, sowie das Wärmeableitungsdesign und die Steuerung des Stromverbrauchs optimieren. Korrigiert werden Pixelfehler, FPN und PRNU, sowie Lens Shading Korrektur (Pixel für Pixel). Einsatzgebiete sind beispielsweise automatische optische Inspektionen (AOI). Mit der neuen Kamera ist auch der Austausch eines bereits eingesetzten Multi-Kamerasystems sinnvoll, das aus mehreren Kameras mit niedriger Auflösung besteht, durch eine einzige hochauflösende Kamera. Bei der Qualitätsprüfung von Flachbildschirmen (FPD), z.B. Mobiltelefone, Tablets und TV-Geräte, ist die Kontrolle der Aufnahmegeschwindigkeit von nur einer Kamera ausreichend, die mit der Durchlaufgeschwindigkeit der Panels synchronisiert ist, um Aufnahmefehler zu vermeiden, wie sie etwa durch Triggerjitter, inkonsistente Bildgebung und Mosaikunterschiede verursacht werden.

MaxxVision GmbH

Dieser Artikel erschien in inVISION 1 2019 - 20.03.19.
Für weitere Artikel besuchen Sie www.invision-news.de

Firmenportrait