Anzeige

Telefon: +49 21141553-104

www.rockwellautomation.de


Logix-Steuerung und windowsbasiertes Computing in einer Plattform

Bild: Rockwell Automation GmbHBild: Rockwell Automation GmbH
Die neue Steuerung von Rockwell Automation soll zu reduzierten Latenzzeiten führen.

Die Allen-Bradley-Steuerung CompactLogix 5480 von Rockwell Automation vereint einen Logix-Steuerungskern und das Betriebssystem Microsoft Windows 10 IoT Enterprise in einer Plattform. Die Steuerung soll durch die Echtzeiterfassung von Daten auf der Maschinenebene zu reduzierten Latenzzeiten führen. Dazu werden Daten direkt an der Quelle angezeigt und Informationen können an die Unternehmensebene oder Cloud weitergeleitet werden. Die Steuerung unterstützt Anwendungen mit bis zu 150 Bewegungsachsen. Damit eignet sie sich gut für große Verpackungs-, Verarbeitungs-, Druck- und Materialbahnanwendungen. Sie trägt darüber hinaus durch kurze Abtastzeiten und schnelle Updates der Achssteuerung laut Hersteller zu einem verbesserten Maschinendurchsatz bei. Auch umfasst sie verschiedene Sicherheitsfunktionen, wie Benutzerauthentifizierung und -autorisierung, rollenbasierter Zugriff und digital signierte Verschlüsselung.

Rockwell Automation GmbH

Dieser Artikel erscheint in SPS-MAGAZIN 4 2019 - 25.04.19.
Für weitere Artikel besuchen Sie www.sps-magazin.de

Firmenportrait