Anzeige

Telefon: +49 (0) 821 4086-0

www.kontron.de


Was taugt die Maker-Plattform in der Industrie?

Starter-Kit von Kontron macht Raspberry Pi Industrie tauglich

Kontron hat für Raspberry Pi ein Starterkit entwickelt, mit dem der Universal-Mini-Computer in die Profi-Liga aufsteigt und sich von seinem Bastler-Image verabschiedet. Aber kann die als Experimentier-Plattform weitverbreitete Platine im Vergleich zu hochwertigen Standard-Industrie-Computern tatsächlich punkten? Die Anforderungen sind im industriellen Einsatz schließlich um ein Vielfaches höher als im Hobbyraum. Kontron sagt: Ja, das geht. Der Beleg ist die Entwicklung einer mobilen Messstation für Vitaldaten von Patienten im Krankenhaus.

Bild: Kontron S&T AGBild: Kontron S&T AG
Das Developer Kit für Raspberry Pi von Kontron umfasst ein Entwickler-Board, ein Raspberry Pi Compute Modul 3 Light sowie eine SD-Card mit vorkonfiguriertem Raspian-Betriebssystem.

Der Karriere des Raspberry Pi in der industriell-kommerziellen Entwicklung ist nach den Erfahrungen von Kontron Electronics, vormals exceet electronics, nicht aufzuhalten. Seit rund fünf Jahren beobachtet das Unternehmen, dass die von Kunden gelieferten Designs immer häufiger auf Raspberry Pi basieren. Ingenieure und Entwickler sind auf dieser Plattform ausgebildet und kommen schnell zu Ergebnissen. Neben Raspberry Pi sind natürlich auch andere kostengünstige und offene Plattformen wie Arduino oder Beagle Board beliebt. Doch an die Favoritenrolle der Himbeere reichen sie nicht annähernd heran.

Kontron S&T AG

Dieser Artikel erschien in SPS-MAGAZIN 6 2019 - 12.06.19.
Für weitere Artikel besuchen Sie www.sps-magazin.de

Firmenportrait