Anzeige

Telefon: +49 (0) 821 4086-0

www.kontron.com


Power-over-Ethernet im industriellen Umfeld

PoE-Switch

Komplexe Lösungen, die im robusten Industrieumfeld zum Einsatz kommen, verlangen ein perfektes Zusammenspiel von Hardware, Software und Konnektivität mit den Produktionssystemen. Industrielle Switches tragen einen wichtigen Teil zu diesem Zusammenspiel bei, denn sie sind die Basiskoppelelemente in Ethernet-Netzwerken und ermöglichen die Kommunikation zwischen den verschiedenen Ethernet-Teilnehmern.

Bild: Kontron Europe GmbHBild: Kontron Europe GmbH
Der KSwitch D3UM 24F-2G ist ein industrieller unmanaged Ethernet Switch mit insgesamt 26 Ports.

Bild: Kontron Europe GmbHBild: Kontron Europe GmbH
Der RES2404-PTP ist ein managed, rugged 19" Hochleistungs-Switch mit Power-over-Ethernet.

Die Kontron Switch-Produkte sind für Fast-, GBit- oder auch bis 10G-GBit-Netze geeignet und sollen alle Anforderungen erfüllen, die industrielle Anwendungen an Komponenten stellen. Durch das robuste Metalldesign können die Switches auch in rauen Industrieumgebungen mit Temperaturen von -40 bis +75°C eingesetzt werden. Kostengünstige Unmanaged Switches mit grundlegenden Standardprotokollen für eine schnelle Verbindung sind genauso verfügbar wie Produkte, die per Webinterface zu managen sind.

Bild: Kontron Europe GmbHBild: Kontron Europe GmbH

Bild: Kontron Europe GmbHBild: Kontron Europe GmbH

Neben einer kompakten Bauweise und einem redundanten Stromeingang (12 bis 58VDC) oder 230VAC sollen die Switches die Möglichkeit bieten, Maschinen, Steuerungen und andere Komponenten auf der Basis von Industriestandards problemlos zu verbinden und miteinander zu integrieren. Die Geräte sind mit RJ45 sowie optional mit SFP (Small Form-factor Pluggable) Slots ausgestattet. Damit soll sich Anwendern ein breites Spektrum an standardisierten, kostengünstigen Verbindungsmöglichkeiten bieten, unabhängig vom eingesetzten Produkt.

Der Hersteller setzt bei seinen industriellen Ethernet Switches durchgängig auf ein Single-Chip-Design. Dabei werden alle notwendigen Komponenten möglichst in einem Chip integriert. Der Vorteil ist, dass die Produkte zuverlässiger und kostengünstiger werden. Ebenso steigen Durchsatz und Performance bei gleichzeitig reduziertem Stromverbrauch. Das wirkt sich positiv auf die Gesamtbetriebskosten (TCO) einer Umgebung aus. Weniger Einzelkomponenten auf dem Board bedeuten auch eine kostengünstigere und kompaktere Bauweise, wodurch der Platzbedarf im Schaltschrank oder in industriellen Racks im Vergleich zu anderen Lösungen um bis zu 35 Prozent reduziert werden kann. Flexibilität wird durch die Montage auf der Hutschiene im 19"-Schaltschrank oder durch Direktinstallation an der Maschine mittels verschiedener Adapter erreicht.

Kontron Europe GmbH

Dieser Artikel erschien in INDUSTRIAL COMMUNICATION JOURNAL 3 2021 - 06.10.21.
Für weitere Artikel besuchen Sie www.sps-magazin.de

Firmenportrait