Anzeige

Telefon: +49 8166 90 0

www.yaskawa.de


Flexible Automatisierungstechnik für den Sondermaschinenbau

Maskenproduktion Made in Germany

Seit Beginn der Corona-Pandemie ist der Bedarf an FFP2-Schutzmasken massiv angestiegen. Zunächst fehlten die Produktionskapazitäten, was sich im Laufe des Jahres 2020 schnell geändert hat. Auch der deutsche Maschinenbau hat rasch reagiert und konnte innerhalb kurzer Zeit Lösungen anbieten, etwa die Firma Unimatic. Der Sondermaschinenbauer setzt für sein leistungsstarkes Maschinenkonzept auf Antriebs- und Steuerungstechnik von Yaskawa.

Bild: Unimatic/YaskawaBild: Unimatic/Yaskawa
Montageanlage aus Deutschland für die vollautomatische Produktion von FFP2- bzw. KN95-Kopfbandmasken.

Als die Regierung im März 2020 feststellte, dass es einen Mangel an medizinischer Schutzausrüstung gibt, beauftragte sie deutsche Unternehmen, diese herzustellen. Allerdings hatten die meisten kein entsprechendes Equipment.

Bild: Unimatic/YaskawaBild: Unimatic/Yaskawa
Technischer Support durch Yaskawa: Unterstützung bei der Inbetriebnahme und Optimierung bis zur Serienreife.

So erreichte die Firma Unimatic Automationssysteme die Anfrage eines Kunden, ob es innerhalb kurzer Zeit möglich wäre, eine Produktionsanlage für FFP2-Atemschutzmasken zu konstruieren. Der Sondermaschinenbauer zögerte nicht lange und sagte zu. Er zog die Kollegen der Tochtergesellschaft aus China hinzu, die bereits Vorkenntnisse auf diesem Gebiet hatten. "Das Anlagenkonzept wurde von uns gemeinsam mit unserem chinesischen Joint Venture entwickelt und an die Standards des europäischen Marktes angepasst", erklärt Dr. Robert Kahlau, Abteilungsleiter Robotics bei Unimatic. "Der Kunde hat dann zunächst vier Anlagen bestellt. Schlussendlich erhielten wir den Auftrag für insgesamt acht Produktionslinien."

Yaskawa Europe GmbH

Dieser Artikel erschien in SPS-MAGAZIN 11 (November) 2021 - 29.10.21.
Für weitere Artikel besuchen Sie www.sps-magazin.de

Firmenportrait