Anzeige

Treffgenaue Teilebewertung

Titelstory: Bewertung von Aluminiumgussteilen mit Röntgenanlage

Bis zu 400.000 Fahrwerkskomponenten für Motorräder entstehen bei der VMG Dambauer im österreichischen Vöcklabruck jedes Jahr. Jedes einzelne Teil muss dabei rigorosen Qualitätsanforderungen entsprechen. Um Gut- und Schlechtteile so genau und effizient wie möglich identifizieren zu können, setzt das Unternehmen auf die 2D-Röntgenanlage Zeiss Bosello Max.

Die Qualitätsanforderungen an Komponenten im Automotivebereich sind enorm hoch, und das zurecht. Es gibt kaum ein besseres Beispiel dafür als Fahrwerksteile für Motorräder wie Hinterradschwingen und Radnaben. Ob beim Beschleunigen oder Fahren durch die Kurve - diese Teile sind über den gesamten Produktlebenszyklus ständig hohen Kräften ausgesetzt. Ein Materialversagen auf Grund unentdeckter Defekte hätte mit hoher Wahrscheinlichkeit drastische Konsequenzen für Mensch und Maschine. Endkunden verlassen sich daher darauf, dass die Hersteller ihrer Wahl alles in ihrer Macht Stehende tun, um nur einwandfreie Komponenten ins fertige Produkt einfließen zu lassen. Um das Vertrauen ihrer Kunden nicht zu enttäuschen, fordern Hersteller ihrerseits von ihren Zulieferern höchste Standards bei der Qualitätssicherung, ohne Wenn und Aber.

Das weiß auch die oberösterreichische Vöcklabrucker Metallgießerei Dambauer GmbH, die neben Anlagenbauern und Anbietern für Verkehrstechnik hauptsächlich große Motorradhersteller in Deutschland und Österreich mit Aluminiumgussteilen beliefert. Bis zu 400.000 Fahrwerkskomponenten produziert das mittelständische Familienunternehmen mit 170 Mitarbeitenden pro Jahr. Und die Tendenz geht nach oben, schließlich erfreut sich das Motorrad ungebrochen steigender Beliebtheit. DI Dr. Georg Dambauer führt den Betrieb in dritter Generation, den sein Großvater Alois Dambauer 1955 zusammen mit seiner Frau Margarete gründete. So ein Erbe verpflichtet: "Ich schulde es meiner Familie, meinen Mitarbeitern und unseren Kunden, dass wir stets die bestmögliche Qualität liefern", sagt Georg Dambauer. "Darum ist es uns wichtig, bei der Fertigung und Qualitätssicherung immer auf dem aktuellen Stand der Technik zu sein." Um sicherzustellen, dass nur einwandfreie Teile ausliefert werden, setzt die VMG Dambauer daher auf die 2D-Röntgenanlage Zeiss Bosello Max. Inmitten der Fertigung ermöglicht sie es den Mitarbeitern, schnell und treffsicher Entscheidungen darüber zu treffen, ob ein Gussteil den hohen Anforderungen des Kunden entspricht.

Carl Zeiss Industrielle Messtechnik

Dieser Artikel erschien in inVISION 2 (April) 2022 - 20.04.22.
Für weitere Artikel besuchen Sie www.invision-news.de