Anzeige

T-Systems vertreibt Omniverse von Nvidia

Bild: ©Thinkhubstudio/gettyimages.de / Deutsche Telekom

Nvidias Omniverse lässt sich künftig über T-Systems beziehen. Die Plattform der Grafik-Spezialisten ermöglicht es, komplexe 3D-Pipelines und Universal Scene Description (OpenUSD)-Anwendungen für Industrieanwendungen zu entwickeln und anzubinden. So können Unternehmen ihre 3D-Werkzeuge und -Daten mit dem OpenUSD-Standard vereinheitlichen, um Teams über ihre PCs in bis zu fotorealistischen Visualisierungen und Simulationen zusammenzubringen. T-Systems übernimmt für Omniverse-Anwender die Migration und das Management auf einer europäischen Cloud-Plattform. Ein großer deutscher Automobilhersteller ist nach Angaben von T-Systems der erste Anwender, der die Plattform von T-Systems bezieht.

T-Systems International GmbH

Dieser Artikel erschien in IT&Production 9 (November) 2023 - 10.11.23.
Für weitere Artikel besuchen Sie www.it-production.com