Anzeige

Vollautomatisierte Prüfung von Donuts

Bild: Teledyne Dalsa Inc.Bild: Teledyne Dalsa Inc.

Mit einer vollautomatischen Testanlage zur Produktion von Donuts wollen Fanuc, Vision On Line und Teledyne Dalsa zeigen, wie effizient Prozesse in der Lebensmittelindustrie und in anderen Branchen durch den Einsatz von Roboter- und Bildverarbeitungssystemen sein können. Für die Fehlerprüfung an den Donuts kommen zwei nacheinander geschaltete Inspektionssysteme zum Einsatz. An der ersten Station werden die Donuts dreidimensional von unten geprüft, um z.B. zu erkennen, ob an der Unterseite der Produkte Stücke fehlen, ob unerwünschte Vertiefungen vorhanden sind und ob die Auflagefläche dem gewünschten Backergebnis entspricht. Diese Aufgabe übernimmt ein 3D-Profilsensor der Z-Trak-Serie von Teledyne Dalsa, der sich durch seine Auflösung von 2.048 Bildpunkten pro Profil sowie seine robuste, kompakte Bauweise mit IP67-Gehäuse auszeichnet. Z-Trak arbeitet mit einem integrierten Laser auf Basis der Triangulationsmethode. Als zweite Station zur Inspektion der Donuts kommt ein 2D-Bildverarbeitungssystem zum Einsatz, das auf einer Genie-Nano-Flächenkamera von Teledyne Dalsa mit 5GigE-Interface und einer Auflösung von 20 Megapixeln basiert.

Teledyne Dalsa Inc.

Dieser Artikel erschien in ROBOTIK UND PRODUKTION Newsletter 46 2023 - 23.11.23.
Für weitere Artikel besuchen Sie www.robotik-produktion.de