Telefon: 0571887-0

www.wago.com


PFC200 als Linux-Controller

Bild: Wago Kontakttechnik GmbH & Co. KGBild: Wago Kontakttechnik GmbH & Co. KG
Entscheidung für Performance, Sicherheit und Offenheit: Der PFC200 mit echtzeitfähigem Linux-Betriebssystem ist für Hochsprachenprogrammierer der Automatisierungsbranche eine Option.

Das Wago-Basisimage lässt sich durch Open-Source-Pakete erweitern und so das Betriebssystem nach eigenen Wünschen zusammenstellen. Dadurch können verschiedenste Umgebungen wie Java, PHP oder Python genutzt werden. Zudem sind über externe Codesys-Bibliotheken Erweiterungen der SPS-Funktionalität aus beliebigem C-Code heraus erstellbar. Embedded-Programmierer können die SPS-Laufzeitumgebung auch vollständig durch eigene C/C++-Anwendungen mit Zugriff auf den Klemmenbus (K-Bus), CAN und Profibus ersetzen. Der Einsatz von Linux im industriellen Umfeld hat darüber hinaus weitere Vorteile: Das echtzeitfähige System ist ausgereift und läuft robust und stabil. Eine umfassende Benutzerverwaltung, Speicherschutzmechanismen und überprüfbare Datenintegrität sorgen für Sicherheit. Neben Linux selbst stehen Software-Tools für nahezu jede Aufgabe als Open-Source-Lösungen bereit. Linux wird von einer großen Community laufend weiterentwickelt. Das Open-Source-Konzept gewährleistet dem Nutzer hierbei alle Freiheiten, es gibt weder Update- oder Upgrade-Vorgaben noch proprietäre Komponenten.

WAGO Kontakttechnik GmbH & Co. KG

Dieser Artikel erschien in SPS-MAGAZIN 3 2014 - 25.02.14.
Für weitere Artikel besuchen Sie www.sps-magazin.de

Firmenportrait