Telefon: +49 67229965-120

www.wachendorff.de


Visuelles Datenmanagement

Impulsgeber für Produktivitätsmaßnahmen

Visuelles Datenmanagement auf dem Shopfloor kann eine vergleichsweise kostengünstige Grundlage darstellen, um Produktionsabläufe zu überwachen und Raum für Verbesserungen aufzuspüren. Mit der Productivity Station des amerkanischen Anbieters Red Lion Controls lassen sich beliebige HD-fähige Fernseher und Monitore als Anzeigetafeln für Kennzahlen oder Andon-Boards einsetzen.

Bild: Wachendorff Prozesstechnik GmbH & Co. KGBild: Wachendorff Prozesstechnik GmbH & Co. KG

Schon seit Jahrzehnten werden Großanzeigen an der Fertigungslinie aufgestellt, um durch die Darstellung von Leistungskennzahlen (KPI) Raum für Verbesserungsmaßnahmen direkt im Shopfloor aufzuzeigen. Hierfür gibt es verschiedene Faktoren, die zusammengenommen nicht selten Effektivitätssteigerungen im zweistelligen Prozentsatz herbeiführen und auch die Stillstandzeiten einer Linie signifikant herabsenken können. In den meisten großen Industriebetrieben begegnen einem verschiedene Arten von LED-Schriftbändern, Großanzeigen und vermehrt auch Flachbildschirme. Echtzeit-Informationen über den Produktionsprozess sowie eine gezielte Alarmierung über sogenannte 'Andon-Boards' können Wettbewerbsvorteile in einer globalen Wirtschaft bringen, in welcher der effiziente Einsatz von Ressourcen und die Vermeidung von Abfall immer wichtiger wird. In einer wachsenden Anzahl an Branchen wird zudem eine lückenlose Kontrolle und Dokumentation der Prozessdaten von Kunden verlangt und von Behörden vorgeschrieben. Bei vielen kleineren und mittleren Produktionsbetrieben ist das sogenannte visuelle Datenmanagement allerdings noch nicht weit verbreitet. Das muss nicht einmal daran liegen das in den Unternehmen die Nutzenaspekte der Systeme unbekannt sind - sondern daran, dass die Implementierung sehr aufwändig und kostspielig sein kann. Das ist insbesondere der Fall, wenn Eingriffe in die Steuerungstechnik notwendig werden. Vor diesem Hintergrund scheuen viele Betriebe das Risiko eines solchen Eingriffs, zumal vielerorts ein Mangel an qualifiziertem Personal herrscht, die eine Installation vornehmen und pflegen können. Denn diese sollten sowohl den Produktionsprozess kennen, als auch fundiertes Software-Wissen mitbringen.

Wachendorff Prozesstechnik GmbH & Co. KG

Dieser Artikel erschien in IT&PRODUCTION Juni 2014 - 11.06.14.
Für weitere Artikel besuchen Sie www.it-production.com

Firmenportrait