Telefon: 0571887-0

www.wago.com


Zertifiziert gemäß GL, UL508 und KC

Seetüchtiges I/O-System

Das I/O-System 750 XTR von Wago ist als Automatisierungssystem auf extreme Anforderungen ausgelegt. Zu den besonders harten Umgebungen zählt zweifelsohne der gesamte Offshore-Bereich. Entsprechend hat die Serie 750 XTR jetzt die Zulassungen des Germanischen Lloyd, der Underwriters Laboratories und der koreanischen National Radio Research Agency erhalten.

Bild: Wago Kontakttechnik GmbH & Co. KGBild: Wago Kontakttechnik GmbH & Co. KG
Bild:

Temperaturen zwischen -40 und +70°C, Vibrationen bis 5g und Spannungsfestigkeit gemäß EN60870-2-1 - das Wago-I/O-System 750 XTR ist konzipiert für widrige Umgebungsbedingungen. Kostspielige Sonderlösungen bleiben dadurch ebenso erspart wie zusätzliche Klimatisierung oder Schutzbeschaltung.

Beständig gegen Witterung

Die Umgebungstemperaturen bei Offshore-Windkraftanlagen stellen sich in beide Richtungen - Hitze und Kälte - bisweilen extrem dar. Das störungsfreie Anlaufen eines Automatisierungssystems, etwa nach einem Stromausfall, kann bei sehr niedrigen Temperaturen durchaus kritisch sein. Das I/O-System 750 XTR von Wago hingegen fährt sogar bei -40°C hoch - und zwar ohne Zeit für die Vorerwärmung. Auf der anderen Seite der Temperaturskala widersteht das System Hitze bis +70°C, wenn beispielsweise ein Schaltkasten direkter Sonneneinstrahlung ausgesetzt ist. Mit erhöhter Spannungsfestigkeit gemäß EN60870-2-1 bis 1kV (Module <60V: Klasse VW1) und 5kV (Module 60V: Klasse VW3) sorgt das 750-XTR-System für einen dauerhaft reibungslosen Betrieb, weil die Elektronik vor Funktionsstörungen geschützt ist. Das ausgezeichnete EMV-Verhalten vermeidet zudem negative Störaussendungen und ermöglicht damit sogar den Einsatz in direkter Nähe zu sehr empfindlichen Fremdsystemen. Damit werden die Anforderungen bezüglich Spannungsfestigkeit und EMV unter anderem für Fernwirkeinrichtungen voll erfüllt.

Vibrationsfest bis 5g

Erhöhte Vibrations- und Schockfestigkeiten werden nicht nur dort gefordert, wo Module in unmittelbarer Nähe zu Schiffsdieselmotoren oder Leistungsschutzschaltern untergebracht sind. Auch die anhaltende Rotation der Rotorblätter sowie die Einwirkungen von Wind und Wellengang können elektronischen Komponenten durchaus zusetzen. Mit einer Vibrationsfestigkeit von 5g, was einer Beschleunigung von 50m/s² entspricht, und einer Dauerschockfestigkeit von 25g lässt sich das I/O-System 750 XTR von Wago davon nicht beeinflussen. Da das widerstandsfähige Automatisierungssystem auf dem klassischen I/O-System von Wago basiert, kann es von dessen positiven Eigenschaften ebenfalls profitieren: hier sind unter anderem die kompakte Bauweise sowie das feinmodulare und feldbusunabhängige Design zu nennen. Mit den Zulassungen gemäß KC, UL508 und insbesondere GL ist das System 750 XTR nun auch für alle Applikationen im maritimen Bereich offiziell gerüstet. Darüber hinaus sind weitere Zulassungen in absehbarer Zeit vorgesehen.

WAGO Kontakttechnik GmbH & Co. KG

Dieser Artikel erschien in SPS-MAGAZIN Wind 2014 - 03.09.14.
Für weitere Artikel besuchen Sie www.sps-magazin.de

Firmenportrait