Green Production

Bild: MPDV Mikrolab GmbH

Energie- und Betriebs­stoffmanagement

Der sorgsame Umgang mit betrieblichen Ressourcen wie Strom, Luft und Wasser kann zu beträchtlichen Einsparungen führen. Streben Unternehmen eine Entlastung von der EEG-Umlage an, ist die Zertifizierung nach ISO 50001 vorgeschrieben. Für das hierfür vorgeschriebene Energiemanagement erfassen Anwendungen die Energieflüsse im Unternehmen und liefern auf dieser Grundlage Hinweise zu Sparmaßnahmen. Und auch ohne die Befreiung von der EEG-Umlage machen sich Energieeffizienz-Projekte schnell positiv auf der Kostenseite eines Unternehmens bemerkbar.

Katharina Van Meenen-Röhrig, CEO der GFOS Group "Komplexe Prozesse werden steuerbar"

07.09.22

Wo sehen Sie aktuell das greifbare Potenzial von werksnaher künstlicher Intelligenz?

Katharina Van Meenen-Röhrig: Das innovative Potenzial für die Industrie liegt in der tiefgreifenden Analysemöglichkeit. KI macht es möglich, vorausschauend und datenbasiert zu planen, die Produktivität signifikant zu steigern und die Wirtschaftlichkeit entlang der Wertschöpfungskette nachhaltig zu verbessern. Damit stehen Daten nicht nur umgehend und übersichtlich zur Verfügung, KI-Systeme helfen darüber hinaus, sie zu analysieren, zu deuten und damit Muster bzw. Regelmäßigkeiten sichtbar zu machen. So entstehen Überblick, Kontrolle und eine vielschichtige, gewinnbringende Transparenz. Dieser Erkenntnisgewinn ist nur auf Basis der KI-Algorithmen möglich. mehr...












Suchmaschine für SCM-Risiken

03.02.22

Mit der Komplexität von Produkten steigt auch die der Lieferketten. Ein Projekt aus dem Technologieprogramm 'Smarte Datenwirtschaft' des Bundeswirtschaftministeriums soll Unternehmen bei der Wahl zuverlässiger Lieferoptionen unterstützen. mehr...









QM-Rollout mit Cashback

01.02.22
Bild: Snop Automotive

Auf dem Papier verfügte Snop Automotive schon lange über ein IT-gestütztes Qualitätsmanagement, nur wurde die Software kaum genutzt. mehr...