Industrielle IT

powered by

Hier finden Sie die wichtigsten Produkte und Dienstleister für die Digitalisierung in der Produktion. So gewinnen Sie schnell den Überblick über die relevanten Marktteilnehmer und deren Lösungen.Die übersichtliche Unterteilung in acht Kategorien hilft Ihnen einfach auf die passende Lösung für Ihre Anwendung zu treffen. Innerhalb der Kategorien finden Sie die jeweiligen Produktkataloge. Weitere Informationen über den Hersteller, Fachartikel über das Produkt, Videos und Animationen, Datenblätter - auch als PDF und Features wie Direktanfrage oder „ähnliche Produkte“ helfen Ihnen bei der fundierten Entscheidungsfindung. Probieren Sie es aus – es ist ganz einfach.

Intralogistik & Lager

Bild: GODYO AG

Lagerverwaltungs­systeme

Mit einem IT-gestützten Lagerverwaltungssystem lassen sich unter anderem Bewegungen von Werkzeugen, Produktionsmitteln, Teilen und Halbteilen sowie Transportmittel überwachen und steuern. Entsprechende Anwendungen sind als Modul von umfassenden Software-Suites und als eigenständige Lösungen erhältlich. Die Anwendungen für die diskrete Fertigung unterscheiden sich in weiten Teilen von solchen für die Prozessindustrie.

Bild: Contrinex Sensor GmbH

Radiofrequenzidentifi­kation (RFID)

RFID-Systeme kommen in immer mehr Anwendungen zum Einsatz. Ob Rückverfolgbarkeit, Intralogistik oder Zutrittskontrolle – die Technologie aus beschreibbaren Transpondern, (Sendern) und Transceivern (Empfangseinheit und Sender) ist für viele Aufgaben ausgereift und sinkt im Preis. Gleichzeitig arbeiten die Produktentwickler der Hersteller daran, die Grenzen des Machbaren weiter auszudehnen. So erhöht sich die Zuverlässigkeit beim Pulklesen immer weiter und auch der Einsatz in metallischen Umgebungen steht im Fokus. Im Zusammenhang mit der Vision Industrie 4.0 wird RFID-Technik oft das Potenzial zugeschrieben, eine wichtige Rolle in den selbststeuernden Produktionssystemen der Zukunft einnehmen zu können.

Bild: Goudsmit Magnetics Group

Supply Chain Management

Unter Supply Chain Management (SCM) ist der Managementansatz zu verstehen, die Waren- und Informationsflüsse entlang der Wertschöpfungs- und Lieferkette vom Rohstofflieferanten bis zum Endkunden zu verwalten. Entsprechende Anwendungen für SCM helfen dabei, die Produktionsprozesse und Materialflüsse durchgängig abzubilden. Das soll Mitarbeitern Stellschrauben aufzeigen, um Elemente in der Lieferkette nach Effizienzgesichtspunkten umzugestalten.

Offenheit statt Datensilos

03.04.17

Geschlossene MES-Anwendungen könnten es schwer haben, in der vernetzten Industrie 4.0 ihr Zukunftsversprechen einzulösen.

In Deutschland haben sich seit den 1990er-Jahren hunderte Anbieter von Manufacturing Execution-Systemen etabliert. Das Produktversprechen lautet, für eine lückenlose Betriebsdatenerfassung in den Fabriken zu sorgen. Das Ziel war und ist, den Weg zur schnelleren und effizienteren Produktion zu ebnen. Dabei blieb MES stets ein weitgehend deutsches Phänomen. In der zunehmend global und digital vernetzten Welt treiben zahlreiche Technologien und IT-Ansätze den Wandel in allen Bereichen der Wirtschaft voran. Gerade das Internet of Things sowie die digital vernetzte Industrie 4.0, die vierte industrielle Revolution, verleihen der digitalen Transformation derzeit einen enormen Schub. mehr...















Das Ohr am Netz

06.04.17
Bild: Liebherr-International Deutschland GmbH

Um ihre vielfältigen Kontakte in den sozialen Netzwerken zu pflegen und auf eventuelle Shitstorms schnell und effizient reagieren zu können, setzt die Liebherr Firmengruppe auf Social Engagement mit Microsoft Dynamics CRM. mehr...





Mit PROXIA MES zur smart factory - auf Kurs zu Industrie 4.0

07.04.17
Bild: PROXIA Software AG

PROXIA MES erhöht die Wertschöpfung in der Produktion. Dies wird realisiert durch kürzeste Planungsberechnungszeiten (MES-Leitstand), ShopFloor Management mit automatisierter Maschinendatenerfassung (MDE), kinderleicht bedienbare Betriebsdatenerfassung (BDE) und einer Echtzeitanalyse (OEE Online-Monitoring). mehr...




Fast auf der grünen Wiese

11.05.17
Bild: Rittal GmbH & Co. KG

Rittal baut in Haiger aktuell ein Werk zur Herstellung von Kompaktgehäusen, das durchgängig nach Industrie 4.0-Prinzipien ausgerichtet ist. mehr...