Industrielle IT

powered by

Hier finden Sie die wichtigsten Produkte und Dienstleister für die Digitalisierung in der Produktion. So gewinnen Sie schnell den Überblick über die relevanten Marktteilnehmer und deren Lösungen.Die übersichtliche Unterteilung in acht Kategorien hilft Ihnen einfach auf die passende Lösung für Ihre Anwendung zu treffen. Innerhalb der Kategorien finden Sie die jeweiligen Produktkataloge. Weitere Informationen über den Hersteller, Fachartikel über das Produkt, Videos und Animationen, Datenblätter - auch als PDF und Features wie Direktanfrage oder „ähnliche Produkte“ helfen Ihnen bei der fundierten Entscheidungsfindung. Probieren Sie es aus – es ist ganz einfach.

Intralogistik & Lager

Bild: microtech GmbH

Lagerverwaltungs­systeme

Mit einem IT-gestützten Lagerverwaltungssystem lassen sich unter anderem Bewegungen von Werkzeugen, Produktionsmitteln, Teilen und Halbteilen sowie Transportmittel überwachen und steuern. Entsprechende Anwendungen sind als Modul von umfassenden Software-Suites und als eigenständige Lösungen erhältlich. Die Anwendungen für die diskrete Fertigung unterscheiden sich in weiten Teilen von solchen für die Prozessindustrie.

Bild: deister electronic GmbH

Radiofrequenzidentifi­kation (RFID)

RFID-Systeme kommen in immer mehr Anwendungen zum Einsatz. Ob Rückverfolgbarkeit, Intralogistik oder Zutrittskontrolle – die Technologie aus beschreibbaren Transpondern, (Sendern) und Transceivern (Empfangseinheit und Sender) ist für viele Aufgaben ausgereift und sinkt im Preis. Gleichzeitig arbeiten die Produktentwickler der Hersteller daran, die Grenzen des Machbaren weiter auszudehnen. So erhöht sich die Zuverlässigkeit beim Pulklesen immer weiter und auch der Einsatz in metallischen Umgebungen steht im Fokus. Im Zusammenhang mit der Vision Industrie 4.0 wird RFID-Technik oft das Potenzial zugeschrieben, eine wichtige Rolle in den selbststeuernden Produktionssystemen der Zukunft einnehmen zu können.

Bild: Goudsmit Magnetics Group

Supply Chain Management

Unter Supply Chain Management (SCM) ist der Managementansatz zu verstehen, die Waren- und Informationsflüsse entlang der Wertschöpfungs- und Lieferkette vom Rohstofflieferanten bis zum Endkunden zu verwalten. Entsprechende Anwendungen für SCM helfen dabei, die Produktionsprozesse und Materialflüsse durchgängig abzubilden. Das soll Mitarbeitern Stellschrauben aufzeigen, um Elemente in der Lieferkette nach Effizienzgesichtspunkten umzugestalten.

Papierlos fertigen in der Fabrik der Zukunft

23.05.18

Automobilhersteller stehen in der Produktion vor immer neuen Herausforderungen: Während die Komplexität der Fahrzeuge und Varianz der Baureihen generell und auch pro Linie zunehmen, werden Innovationszyklen kürzer und Änderungen häufiger.

@Überschrift:"Alle Prozessschritte digital am Arbeitsplatz" In welchen Mercedes-Benz-Werken wird bereits papierlos produziert? Stephen Travers: Ein Rollout ist in den Mercedes-Benz-Werken in Sindelfingen, Bremen, East London (Südafrika), Rastatt, Tuscaloosa (USA) und Kecskemét (Ungarn) in Arbeit und folgt bald in allen übrigen Werken. Wo früher Papier, Drucker und Laufwege erforderlich waren, werden künftig alle relevanten Prozessschritte digital am Arbeitsplatz oder über zum Beispiel Tablet-PCs zur Verfügung gestellt - von der Arbeitsanweisung, Qualitätssicherung über Nacharbeitssteuerung bis hin zur Prävention. mehr...


Die Computermesse als Business-Festival

23.05.18
Bild: Deutsche Messe AG

Die diesjährige Ausgabe der Computermesse Cebit präsentiert sich radikal verändert: Mit einem neuen Themenzuschnitt, neuen Veranstaltungsformaten, einer veränderten Hallenaufteilung sowie einem Termin im Frühsommer statt März bleibt nicht viel beim Alten. mehr...



Formel-1-Fertigung mit SAP PLM

08.05.18
Bild: DSC Software AG

Die Herausforderungen in der diskreten Fertigung sind heute komplexer denn je: globaler Wettbewerb, deutlich kürzere Innovationszyklen, um immer schneller neue, hochgradig konfigurierbare Produkte bis hin zur Losgröße 1 herzustellen. mehr...





Vertrieb im digitalen Wandel

18.05.18
Bild: ©kaboompics/pixabay.com

Unternehmen müssen sich schon heute die Frage stellen, wie sie ihre Produkte und Dienstleistungen auch morgen noch erfolgreich verkaufen können - verkrustete, eingefahrene Vertriebsstrukturen gilt es zu verlassen und neue Wege zu beschreiten. mehr...


Weltweit mit gleichen Methoden arbeiten

18.05.18
Bild: TiSC AG

Gerade international aufgestellte Unternehmen benötigen effiziente und transparente Prozesse, damit sie weltweite Wertschöpfungsketten und verschiedene Geschäftsbereiche so steuern können, dass sie Verlustbringer schnell identifizieren und zur richtigen Zeit am richtigen Ort investieren können. mehr...






ERP-System auf Touren gebracht

15.06.18
Bild: Lucas-Nülle GmbH

Nur Updates machen eine Software nicht zwangsläufig moderner. Das Kerpener Unternehmen Lucas-Nülle wechselte darum seinen ERP-Anbieter, um eine zukunftsfähige Basis für die eigene IT-Infrastruktur zu schaffen. mehr...





Mit IGZ fit für Industrie 4.0

18.05.18
Bild: IGZ Ingenieurgesellschaft mbH

IGZ, das SAP Projekthaus für Produktion, mit Sitz in Falkenberg (Bayern), realisiert Lösungen für die Produktionssteuerung mit der SAP-Standardsoftware SAP ME (Fertigungsindustrie) und SAP MII (Prozessindustrie). mehr...