Industrielle IT

powered by

Hier finden Sie die wichtigsten Produkte und Dienstleister für die Digitalisierung in der Produktion. So gewinnen Sie schnell den Überblick über die relevanten Marktteilnehmer und deren Lösungen.Die übersichtliche Unterteilung in acht Kategorien hilft Ihnen einfach auf die passende Lösung für Ihre Anwendung zu treffen. Innerhalb der Kategorien finden Sie die jeweiligen Produktkataloge. Weitere Informationen über den Hersteller, Fachartikel über das Produkt, Videos und Animationen, Datenblätter - auch als PDF und Features wie Direktanfrage oder „ähnliche Produkte“ helfen Ihnen bei der fundierten Entscheidungsfindung. Probieren Sie es aus – es ist ganz einfach.

PLM, CAD & Engineering

Bild: Binserv GmbH

Enterprise Content Management (ECM/DMS)

ECM steht für das Konzept, strukturierte, schwachstrukturierte und unstrukturierte Daten aus allen Quellen zu speichern und zur Nutzung digital zur Verfügung zu stellen. Das unterstützen Dokumentenmanagementsysteme (DMS). Der Einsatz dieser Lösungen erfordert erst einmal Zeitaufwand für das Ablegen der Dokumente. Dafür lassen sie sich später wesentlich schneller finden, doppelte Bearbeitung von Vorgängen vermeiden und nicht zuletzt gesetzliche Aufbewahrungsfristen mit geringem Aufwand einhalten.

Bild: TeDo Verlag GmbH

Produktdatenmanage­ment (PDM-Systeme)

Software für Produktdatenmanagement hilft Anwendern dabei, die Arbeit an neuen Erzeugnissen zu strukturieren und relevante Informationen auf dem Weg zur Markteinführung passgenau zur Verfügung zu stellen. Den Ursprung haben die meisten Lösungen in CAD-Systemen. Ähnlich wie ein PLM-System ist die Implementierung und Pflege einer PDM-Infrastruktur vergleichsweise aufwendig und skaliert mit dem angestrebten Integrationsgrad deutlich. Der Nutzen liegt in der Reduzierung von Entwicklungszeiten – mit weitreichenden Auswirkungen auf die Kostenseite und die Agilität eines Unternehmens.

Bild: CIDEON Software GmbH & Co.KG

Product Lifecycle Mangement-Software (PLM)

Product Lifecycle Management (PLM) steht für das Konzept, die relevanten Informationen zu einem Produkt über seinen gesamten Lebenszyklus zu verwerten. PLM-Anwendungen helfen dabei. In der Phase der Entwicklung integrieren sie zum Beispiel die Konstruktionswerkzeuge und unterstützen die Zusammenarbeit der Mitarbeiter. Die umfassende Einführung und Pflege solcher Systeme gilt als aufwendig. Dafür können die Anwendungen wertvolle Hilfe etwa dabei leisten, Produkteinführungszeiten zu verkürzen und maximalen Wert aus den Erzeugnissen zu schöpfen.

Bild: EPLAN Software & Service GmbH & Co. KG

Computer Aided Design (CAD)

CAD-Anwendungen und CAE-Softwares (CAD) dienen Produktentwicklern und anderen Ingenieuren von der ersten Entwurfszeichnung eines Erzeugnissen bis zur Simulation der entsprechenden Fertigungszelle oder Linie. Der Markt für CAD-Lösungen mit Industriefokus wird einerseits von einigen weltweit agierenden Akteuren bestimmt – und von einer Vielzahl an unverzichtbaren Lösungen für Spezialaufgaben ergänzt. Mit der Komplexität heutiger Produkte steigen auch die Anforderungen an die Konstruktionswerkzeuge. Dem tragen Lösungen für Computer Aided Engineering Rechnung. Sie können zahlreiche Funktionalitäten von CAM über die Qualitätssicherung (CAQ) bis hin zur Simulation und virtuellen Inbetriebnahme in einer Suite vereinen.

Eine Welt der makellosen Produkte

08.03.17

Wäre es nicht toll, wenn Produkte weltweit einfach funktionieren, ohne dass man groß darüber nachdenken muss?

Fehlerhafte Produkte verursachen Jahr für Jahr immense Kosten - ganz abgesehen vom möglichen Imageschaden für das Unternehmen. Doch warum ist das so? Warum können Produkte, Dienstleistungen und letztendlich Prozesse nicht einfach funktionieren? Heutzutage stehen Unternehmen immer mehr unter Druck: schnelle Veränderungen, kurze Innovationszyklen und individuelle Kundenwünsche prägen das Geschäft. Und sie müssen strengere Compliance und Umweltanforderungen einhalten. Die Qualität der Erzeugnisse wird dabei einfach vorausgesetzt. Die in den 60er Jahren von Philip B. mehr...


"Schub für die Digitalisierung"

06.02.17
Bild: VDMA e.V.

Seit seiner Gründung im Jahr 2015 untersucht das VDMA-Netzwerk 'Future Business' Technologietrends auf ihr Potenzial, den Maschinenbau disruptiv zu verändern. mehr...








Optimieren mit IT

08.03.17
Bild: MPDV Mikrolab GmbH

MPDV beteiligt sich mit einem Vortrag am Automatisierungstreff 2017. Im Mittelpunkt stehen Manufacturing Execution-Systeme, Industrie 4.0 und das Vier-Stufen-Modell des Softwareherstellers für die Digitalisierung der Fertigung. mehr...




Kathrein überarbeitet RFID-Serien

06.02.17
Bild: Kathrein Sachsen GmbH

Kathrein reagiert mit den neuen Versionen seiner RRU und ARU-Serien auf die Marktanforderung, Identifikationssysteme fit für die Anbindung an ERP-Systemarchitekturen zu machen. mehr...



Wie Projektfertigerlangfristig planen können

06.02.17
Bild: Orsoft GmbH

Bei Einzel- und Kleinserienherstellern im Maschinenbau hat man es mit komplexen technischen Produkten zu tun, die aus mehreren 10.000 Einzelteilen bestehen und zum Teil mehrere tausend Fertigungs- und Montageschritte zur Herstellung erfordern. mehr...








Informationen integrieren in der Produktentstehung

06.02.17
Bild: Fraunhofer-Institut IPK

Kunden fordern zunehmend individualisierte Produkte, die Industrie reagiert mit Customization - kundenindividueller Anpassung - ihrer Produktentstehung und fertigt in Kleinserien und Unikatfertigung eine große Vielfalt unterschiedlicher Produkte. mehr...


Materialbewegung mobil verwaltet

06.02.17
Bilder: Soredi Touch Systems GmbH

Die Anforderungen an die logistischen Abläufe steigen: verkürzte Lieferzeiten, Tracking und Tracing in Echtzeit und höhere Gütermengen müssen umgesetzt werden. mehr...